1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV verlängert mit Beyhan Ametov

Fußball-Regionalliga : „Wuppertaler Junge“ macht beim WSV weiter

Auch Beyhan Ametov kickt weiter für den Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV. Wie der Club am Mittwochnachmittag (15. Juli 2020) bekanntgab, unterschrieb der ehemalige U21-Nationalspieler Nordmazedoniens einen Einjahresvertrag.

Der 21-Jährige war 2019 von Borussia Dortmund II nach Wuppertal gewechselt. Er traf seitdem vier Mal in der Regionalliga und bereitete sechs Tore vor. Damit sieht der Kader momentan offiziell so aus: Daniel Grebe, Viktor Maier, Daniel Nesseler, Kevin Pytlik, Niklas Lübcke, Semir Saric, Noah Salau, Beyhan Ametov (alle verlängert), Joey Paul Müller und Mike Osenberg (Vertrag läuft ohnehin bis 2021). Vor dem Trainingsstart am Freitag (17. Juli) könnten auch noch die Entscheidungen zu den Stammspielern Tjorben Uphoff, Gianluca Marzullo und Marwin Studtrucker fallen.

Beyhan Ametov: „Ich habe mich sehr schnell mit Herrn Richter einigen können. Dass der Verein mit mir verlängern will, wurde mir bereits vor der Corona-Krise signalisiert, und daher kamen wir vor einigen Tag schnell zu einem Abschluss. Ich bin ein Wuppertaler Junge, hier geboren und identifiziere mich voll mit dem Verein. In diesem Umfeld fühle ich mich sehr wohl und freue mich auf eine erfolgreiche Saison mit einer tollen Truppe! Ich denke wir können selbstbewusst in die neue Spielzeit starten.“ Sportvorstand Thomas Richter: „Beko hat sich die Vertragsverlängerung redlich verdient. Er hat in der vergangenen Spielzeit viele Argumente für sich geliefert, war fleißig und auch erfolgreich vor dem Tor. Dazu ist Beko aus der Stadt, kennt den Verein, das Umfeld und identifiziert sich mit unseren Zielen in der kommenden Saison."