Fußball-Regionalliga Daniel Grebe weiter in Doppelfunktion

Wuppertal · Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat am Freitag (10. Juli 2020) seine erste Vertragsverlängerung bekanntgegeben. Daniel Grebe läuft auch in der Saison 2020/21 im Stadion am Zoo und damit in seiner Heimatstadt auf.

 Daniel Grebe bestritt bisher 125 Pflichtspiele für den WSV.

Daniel Grebe bestritt bisher 125 Pflichtspiele für den WSV.

Foto: Wuppertaler SV

Der 33-Jährige war im Januar 2016 von Rot-Weiß Essen an die Hubertusallee gewechselt. Zuvor trug er das Trikot der Sportfreunde Siegen, des TSV Germania Windeck und des 1. FC Köln, für den er auch im Jugendbereich aktiv war. Der Mittelfeldspieler bleibt zudem auf der Geschäftsstelle für den Bereich Vertrieb zuständig. Der aktuelle Kader umfasst damit momentan offiziell drei Spieler. Auch Joey Paul Müller und Mike Osenberg besitzen ein gültiges Arbeitspapier. Nick Osygus, dessen Vertrag bis Sommer 2021 lief, ist dagegen zum Oberligisten Cronenberger SC gewechselt. Nach Rundschau-Informationen sind aber bereits mehrere weitere Verträge unterzeichnet und sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Grebe: „Ich bedanke mich beim WSV für das weitere Vertrauen in meine Fähigkeiten. Natürlich ist die momentane Situation des Vereins für alle Seiten schwierig, jedoch bin ich sehr glücklich, dass ich auch in Zukunft meinen Teil für den Erfolg des Gesamtvereins leisten darf. Ich hoffe, dass uns die Fans trotz der Umstände weiterhin die Treue halten. Die Karriere in ein paar Jahren in meiner Heimatstadt beenden zu können, würde mich sehr freuen!" Sportvorstand Thomas Richter: „Daniel ist ein erfahrener Spieler, der uns unglaublich hilft. Er identifiziert sich zu 100 Prozent mit dem WSV, all seinen Aufgaben und unserer Situation im Verein. Auf und neben dem Platz ist er daher ein Vorbild für unsere jungen Spieler. Ihn auch in der kommenden Saison bei uns zu haben ist daher nur konsequent. Wir freuen uns, dass wir uns mit Daniel einigen konnten."