1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV bindet Hassine Refai an sich

Fußball-Regionalliga : WSV hat nun eine Elf zusammen: Refai verlängert

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV verkündet seine bereits unterschriebenen Verträge weiterhin scheibchenweise: Nun wurde die fortgesetzte Zusammenarbeit mit Hassine Refai bestätigt.

Der 20-Jährige kam in der Winterpause 2019/20 von RW Erfurt ins Bergische Land. Es folgten zwei Einsätze. Damit sieht der Kader momentan offiziell so aus: Daniel Grebe, Viktor Maier, Daniel Nesseler, Kevin Pytlik, Niklas Lübcke, Semir Saric, Noah Salau, Beyhan Ametov, Hassine Refai (alle verlängert), Joey Paul Müller und Mike Osenberg (Vertrag läuft ohnehin bis 2021). Hinzu kommen drei Akteure aus der bisherigen Bundesliga-A-Jugend. Es wird erwartet, dass sich der WSV am Donnerstag (16. Juli 2020) zu den Verhandlungen mit den Stammspielern Tjorben Uphoff, Gianluca Marzullo und Marwin Studtrucker äußert. Am Freitag (17. Juli) bittet Chefcoach Alexander Voigt um 10 Uhr auf dem Uellendahl zur ersten Trainingseinheit.

Hassine Refai: „Ich bin sehr froh, beim WSV verlängert zu haben. Nach meiner schwierigen Zeit in Erfurt wurde ich im Winter von der Mannschaft und dem Trainerteam sehr gut aufgenommen. Es war daher keine schwierige Entscheidung zu bleiben. Ich hoffe auf eine erfolgreiche Saison in Wuppertal!“ Sportvorstand Thomas Richter: „Hassine ist ein physisch starker Verteidiger, der allein durch seine Körpergröße eine Präsenz auf dem Platz hat, die uns helfen wird. Mit 20 Jahren hat er noch viele gute Jahre vor sich. Wir freuen uns, dass wir mit Hassine eine weitere Option in unserem Kader haben."