1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalliga, Liveticker: Wuppertaler SV - Bor. Dortmund U23

Fußball-Regionalliga: Samstag ab 14 Uhr : Liveticker: Wuppertaler SV - Bor. Dortmund U23

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV kann das letzte Heimspiel am Samstag (5. Juni 2021) gegen die U23 von Borussia Dortmund in Bestbesetzung bestreiten. Anstoß im Stadion am Zoo ist um 14 Uhr.

Lediglich die langzeitverletzten Christopher Schorch und Jonas Erwig-Drüppel sowie der erkrankte Tolga Cokkosan fallen aus, teilte Trainer Björn Mehnert am Freitag (4. Juni 2021) nach dem Abschlusstraining mit. Damit kann er seine stärkste Formation aufbieten. Nach der erfolgreichen Rückrunde und dem Gewinn des Niederrheinpokals kann der WSV befreit aufspielen und will seine gute Heimbilanz (Platz fünf) möglichst weiter ausbauen.

Nach Angaben von Vorstandsmitglied Thomas Richter sind sämtliche 500 für die Dauerkarten-Inhaberinnen und -Inhaber zur Verfügung stehenden Tickets abgerufen worden. Der WSV empfängt damit erstmals seit dem 3. Oktober 2020, als 564 Zuschauerinnen und Zuschauer das 3:0 gegen RW Oberhausen verfolgten, wieder Besuch im Stadion am Zoo. Gästefans sind ausdrücklich nicht zugelassen. Die Wuppertaler Polizei wird das Areal (Sonnborner Ufer, Siegfriedstraße, Hubertusallee und Boettingerweg) entsprechend kontrollieren.

  • Im September 2020 durften Fans im
    Fußball-Regionalliga : WSV darf vor 500 Fans spielen
  • Kann der WSV den Niederrheinpokal seinen
    Sport : Fan-Rückkehr: WSV prüft, BHC noch ohne Chance
  • Der WSV machte bundesweit Schlagzeilen.
    Fußball-Regionalliga : WSV: „Volle Kapelle“ im nächsten „Finale“

Es ist das Duell des Rückrunden-Vierten (WSV mit 35 Punkten) gegen den -Zweiten (Dortmund mit 43, dazwischen liegt RWE mit 37, davor liegt Münster mit 44). Geleitet wird das Saisonfinale von Schiedsrichter Jonathan Lautz aus Burbach, der die Rot-Blauen bereits bei der 0:1-Niederlage gegen Wiedenbrück, aber auch beim 2:0-Sieg in Aachen pfiff. Während der WSV theoretisch mit einem Sieg noch einen einstelligen Tabellenplatz erreichen kann, geht es für die BVB-Reserve um Alles oder Nichts. Zwei Punkte und zwei Tore liegt die Mannschaft vor dem letzten Spieltag vor RW Essen, das zeitgleich in Wegberg-Beeck antritt.

„Wenn du auf einen Punkt spielst, geht das meistens in die Hose. Also versuchen wir – wie in jedem Spiel – die letzte Partie auch zu gewinnen“, meint BVB-II-Trainer Enrico Maaßen, der mit Pascal Bieler einen ehemaligen WSV-Coach als Assistenten hat. Bester Torjäger ist Stefan Tigges, der auch schon im Profikader eingesetzt wurde, mit 21 Treffer. Sein Team bringt es auf beachtliche 82 Tore in 39 Spielen. Nur eine Partie ging verloren. Im Mai 2012 hatte der BVB am letzten Spieltag mit einem 5:3-Erfolg im Stadion am Zoo den Aufstieg in die 3. Liga perfekt gemacht. Damals waren rund 4.000 Fans mit nach Wuppertal gereist.

Nach der Partie verabschiedet der WSV mehrere Spieler, die den Verein verlassen. Unmittelbar danach beginnt für den Kader der Urlaub, der um den 3. Juli herum endet. Die Saison 2021/22 startet am zweiten August-Wochenende.