2. Handball-Bundesliga: 24:24 (12:!3) gegen Waiblingen Ersatzgeschwächter TVB rettet Remis ins Ziel

Wuppertal · Der Handball-Zweitligist TVB Wuppertal ist zu Hause gegen den VfL Waiblingen nicht über ein 24:24 (12:13)-Unentschieden hinausgekommen. Auch am Samstagabend (13. April 2019) musste Trainer Martin Schwarzwald auf mehrere verletzte Spielerinnen verzichten.

 Lange Mienen auf der TVB-Bank mit Trainer Martin Schwarzwald (li., Archivbild).

Lange Mienen auf der TVB-Bank mit Trainer Martin Schwarzwald (li., Archivbild).

Foto: Dirk Freund

Der TVB kam äußerst schwer in die Partie. Nach einer Viertelstunde lagen die Beyeröhderinnen mit 3:9 zurück. Durch vier Tore in Folge arbeiteten sich die Bergischen aber auf 7:9 (22) heran. Pia Adams gelang kurz vor der Pause per Siebenmeter der 12:13-Anschlusstreffer.

Nach dem Wechsel blieb es ausgeglichen. Adams brachte den TVB in der 39. Minute erstmals in Führung (17:16). Waiblingen lag danach wieder meist einen Treffer vorn. Adams glich 1:46 Minuten vor dem Ende zum 24:24 aus. Ein weiteres Tor fiel in der verbleibenden Zeit nicht mehr.

In der Tabelle liegen die Beyeröhderinnen mit 39:13 Punkten auf Rang vier. Nach der Osterpause tritt der TVB am 27. April um 19.30 Uhr beim SV Werder Bremen an.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort