Ersatzgeschwächter TVB rettet Remis ins Ziel

2. Handball-Bundesliga: 24:24 (12:!3) gegen Waiblingen : Ersatzgeschwächter TVB rettet Remis ins Ziel

Der Handball-Zweitligist TVB Wuppertal ist zu Hause gegen den VfL Waiblingen nicht über ein 24:24 (12:13)-Unentschieden hinausgekommen. Auch am Samstagabend (13. April 2019) musste Trainer Martin Schwarzwald auf mehrere verletzte Spielerinnen verzichten.

Der TVB kam äußerst schwer in die Partie. Nach einer Viertelstunde lagen die Beyeröhderinnen mit 3:9 zurück. Durch vier Tore in Folge arbeiteten sich die Bergischen aber auf 7:9 (22) heran. Pia Adams gelang kurz vor der Pause per Siebenmeter der 12:13-Anschlusstreffer.

Nach dem Wechsel blieb es ausgeglichen. Adams brachte den TVB in der 39. Minute erstmals in Führung (17:16). Waiblingen lag danach wieder meist einen Treffer vorn. Adams glich 1:46 Minuten vor dem Ende zum 24:24 aus. Ein weiteres Tor fiel in der verbleibenden Zeit nicht mehr.

In der Tabelle liegen die Beyeröhderinnen mit 39:13 Punkten auf Rang vier. Nach der Osterpause tritt der TVB am 27. April um 19.30 Uhr beim SV Werder Bremen an.

Mehr von Wuppertaler Rundschau