Bundesliga-Traum des TVB ist geplatzt

2. Handball-Bundesliga: 23:30 (9:14) in Ketsch : Bundesliga-Traum des TVB ist geplatzt

Die Zweitliga-Handballerinnen des TV Beyeröhde sind aus dem Rennen um den Bundesliga-Aufstieg aller Wahrscheinlichkeit nach ausgeschieden. Die Wuppertalerinnen verloren am Sonntag (7. April 2019) das Verfolgerduell beim Tabellenzweiten Kurpfalz Bären Ketsch mit 23:30 (9:14). Damit der TVB fünf Spieltage vor dem Saisonende fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter HL Buchholz 08-Rosengarten.

Die weiterhin stark ersatzgeschwächten Beyeröhderinnen, die mit nur acht Feldspielerinnen anreisen konnten, führten nach acht Minuten zwar durch einen Treffer von Pia Adams mit 3:2. Dann aber zog der Gastgeber auf 9:5 davon (20.). Der TVB ging mit einem Fünf-Tore-Rückstand in die Kabine.

Die Wuppertalerinnen kämpften sich noch einmal auf 16:19 heran (43.), dann aber schwanden die Kräfte nach den strapaziösen vergangenen Wochen immer mehr. Ketsch ließ nichts mehr zu und baute bis auf 29:21 aus (59.). 17 Sekunden vor dem Ende sorgte Lisa Havel mit dem letzten Treffer der Partie nur noch für Ergebniskosmetik.

Die Tore für das TVB-Rumpfteam erzielten Pia Adams (9), Anna-Lena Tomlik (4), Sophia Michailidis (3), Johanna Heldmann (3), Katharina Hufschmidt (1), Michelle Stefes (1), Hannah Kamp (1) und Lisa Havel (1). Nächster Gegner ist am kommenden Samstag (13. April) der VfL Waiblingen. Anwurf in der Buschenburg ist um 18.45 Uhr.

Mehr von Wuppertaler Rundschau