Rollhockey: RSC benötigt nun zwei Siege

Rollhockey : RSC benötigt nun zwei Siege

Der Rollhockey-Bundesligist RSC Cronenberg steht im Play-off-Viertelfinale unter Druck. Die Wuppertaler unterlagen am Samstag (6. April 2019) im Hinspiel beim RSC Darmstadt mit 4:7 (2:3).

Wie bereits im Pokalspiel vor einer Woche (6:4) gingen die Hessen auch diesmal früh durch Philip Wagner in Führung. Jordi Molet glich wenig später mit einem Penalty aus. Auch das 2:1 der Gastgeber egalisierte der Spanier.

Wie im Pokal agierten die Wuppertaler offensiv, doch diesmal machten die Darmstädter den Löwen mit geschicktem Konterspiel einen Strich durch die Rechnung. Mit einer 3:2-Führung gingen sie in die Halbzeit und bauten die durch schnelle Vorstöße auf 7:2 aus. Erst in der Schlussphase gestalteten Max Thiel und Thomas Köhler das Ergebnis etwas freundlicher.

Um das Halbfinale zu erreichen, muss der RSC am kommenden Samstag (13. April) die zweite Partie in der Alfred-Henckels-Halle unbedingt gewinnen, um dann ein Entscheidungsspiel am Sonntag (14. April) zu erzwingen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau