Vermeintliche Entführung in Wuppertal: 42-Jähriger mehrere Stunden weg

Wittensteinstraße : Offenbar für mehrere Stunden entführt

Noch unklar sind die Hintergründe einer vermeintlichen Entführung, die sich am Donnerstagabend (5. September 2019) gegen 19.30 Uhr an der Wittensteinstraße in Barmen ereignet haben soll. Laut ersten Angaben des 42-jährigen Geschädigten soll er dort auf einem Gewerbehof-Gelände von mehreren Personen mit Gewalt in einen kleinen Transporter gezerrt worden sein.

Das Auto sei in Richtung Ruhrgebiet aufgebrochen, so die Polizei. Während der Fahrt soll der Mann telefonisch Kontakt zu einem Angehörigen aufgenommen haben, der dann die Polizei informierte. Gegen 21.15 Uhr sei das vermeintliche Entführungsopfer dann am Hauptbahnhof in Wuppertal wieder aus dem Fahrzeug gelassen worden.

Der Geschädigte wurde medizinisch betreut und von der Polizei zum Sachverhalt befragt. Das Polizeipräsidium Düsseldorf hat die Einsatzführung übernommen. Die Ermittlungen sowie die Fahndung nach den Tatverdächtigen dauern an.

Die Polizei hat das Gelände an der Wittensteinstraße gesichert und untersucht.

Mehr von Wuppertaler Rundschau