Musterhauspark neben der Fertighauswelt in Wuppertal geplant

Oberbarmen : Musterhauspark neben der Fertighauswelt geplant

An der Schmiedestraße hat ein Düsseldorfer Immobilienunternehmen Grundstücksflächen gepachtet, um eine Ausstellung mit Musterhäusern in Massivhaus-Bauweise zu errichten - direkt gegenüber der Fertighauswelt Wuppertal.

Das vorgesehene Areal ist knapp 10.000 Quadratmeter groß, bisher grüne Wiese und liegt in Fahrtrichtung Nord linker Hand unterhalb der Gaststätte Westfalenkrug. Zum Eingang der Fertighauswelt sind es nur ein paar Schritte auf die andere Straßenseite. Zwölf Massivhäuser unterschiedlicher Anbieter könnten auf dem Grundstück Platz finden - so steht es in einem Prospekt, mit dem in der Branche für den „Musterhauspark Wuppertal“ geworben wird.

Der Vertriebsleiter des Immobilienunternehmens, das in dieser Projektphase noch nicht genannt werden will, bestätigt die Pläne: „Wir sind aktuell mit der Vermarktung der Ausstellungsflächen beschäftigt.“ Derzeit seien die Auftragsbücher der potenziellen Interessenten allerdings so voll, dass der Vertrieb schleppend laufe. Ein konkreter Starttermin stehe daher noch nicht fest. Womöglich werde man das Vorhaben auch in zwei Bauabschnitten realisieren.

Bei der Stadt Wuppertal kennt man die Projektidee, Pressesprecherin Ulrike Schmidt-Keßler sagt ansonsten aber nur so viel: „Planerisch wäre das machbar.“ Auch bei der Fertighauswelt verhält man sich zur Konkurrenz vor der eigenen Tür vorerst neutral. Christoph Windscheif vom Bundesverband Deutscher Fertigbau, der die Ausstellung in Wuppertal und an vier weiteren Standorten betreibt: „Fakt ist, dass zu unseren Fertighauswelten nur Mitgliedsunternehmen Zugang haben. Entwicklungen jenseits davon zu kommentieren steht uns nicht zu.“

Die Fertighauswelt Wuppertal wurde 2013 eröffnet und ist mit 18.000 Quadratmetern etwa doppelt so groß wie der potenzielle Musterhauspark.

Mehr von Wuppertaler Rundschau