Am 29. Juni Respektvolles Miteinander beim „Langen Tisch 2024“

Wuppertal · Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind registriert, das Bühnenprogramm steht und die Planungen laufen auf Hochtouren. Am 29. Juni 2024 wird das Tischtuch ausgerollt und auf der Festmeile zwischen Haspel und dem Alten Markt der 95. Geburtstag der Stadt gefeiert.

Respektvolles Miteinander beim „Langen Tisch“​ in Wuppertal
Foto: WMG

13 Bühnen sorgen auf der Feststrecke für Unterhaltung, Musik und Show für jeden Geschmack. „Das Programm ist enorm vielfältig, laut und leise. Es werden Schmusesongs und Hard Rock performt. Die Besucherinnen und Besucher können schunkeln, tanzen, lachen, mitmachen. Wir freuen uns, dass in diesem Jahr Opernhaus, Schauspiel und Sinfonieorchester auf den Bühnen vertreten sein werden. Und sogar die Maus winkt den Besucherinnen und Besuchern von unseren Bühnen aus zu“, so „Wuppertal Marketing“-Geschäftsführer Martin Bang.

Insgesamt 300 bewachte Fahrradparkplätze werden an drei Standorten (Haspel, Loh und Alter Markt) eingerichtet. Dazu gibt es 30 gut sichtbar ausgeschilderte Parkplätze (Haspel, Loh und Opernhaus) für Menschen mit Behinderung. Das „Lange Tisch“-Ticket der WSW bietet für 3,50 Euro eine kostengünstige Anreise mit dem Öffentlichen Nahverkehr, den Regionalzügen und den S-Bahnen.

 Der Lageplan.

Der Lageplan.

Foto: WMG

Damit der Lange Tisch 2024 tatsächlich als Fest für alle gelebt wird, haben die Stadt und Wuppertal Marketing das Thema Achtsamkeit in ein eigenes Konzept gegossen und verschiedene Maßnahmen auf den Weg gebracht.

So wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Anschreiben für einen achtsamen Umgang sensibilisiert und aufgefordert, das Wohlbefinden und Sicherheitsgefühl aller Besucherinnen und Besucher an seinem Stand zu stärken. Zahlreiche Banner und Plakate, die Tipps und Regeln für ein freundliches und respektvolles Miteinander ins Bewusstsein bringen, werden an der Veranstaltungsstrecke gut sichtbar angebracht. Dazu werden an Familien Bändchen verteilt, auf die Telefonnummern eingetragen werden und die Kinder um den Arm tragen können.

Ein Team aus 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird in lilafarbenen Westen auf der Strecke unterwegs sein, um für jede Frage und Sorge ansprechbar zu sein. Und ein extra eingerichteter Rückzugsort wird auf der Veranstaltungsstrecke von sensibilisiertem Personal betreut.

„Es ist das erste Mal, dass das Thema Achtsamkeit so umfassend gedacht und gelebt wird. Ich freue mich sehr, dass durch dieses wichtige Thema die Stadtverwaltung und Wuppertal Marketing noch näher aneinanderrücken. Mein besonderer Dank gilt der Stabsstelle Gleichstellung und Antidiskriminierung mit Igor Birindiba Batista, Maike Liebetanz, Martina Völker, Roswitha Bocklage und dem Inklusionsbüro mit Sandra Heinen“, sagt Oberbürgermeister Uwe Schneidewind.

Für den Stadtsparkassen-Vorstandsvorsitzenden Axel Jütz war von Planungsbeginn an klar, dass sein Haus den Stadtgeburtstag unterstützen wird. „Anlässlich des 95. Geburtstages unserer Stadt lädt der Lange Tisch wieder alle Menschen zum gemeinsamen Feiern ein. Hier kommt die Stadtgemeinschaft zusammen – von jung bis alt, von alteingesessen bis neu hinzugezogen.

Als Stadtsparkasse dürfen wir da natürlich nicht fehlen. Wir unterstützen den Langen Tisch gerne und nehmen auch aktiv teil. Unter anderem mit unserem großen Familien-Piratenfest in Elberfeld und der Unterstützung des Urban Dance Contest am Laurentiusplatz.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort