1. Lokales

Gefahrgutunfall in Wuppertal Barmen: Realschule Hohenstein geräumt

Gefahrgutunfall in Barmen : Realschule Hohenstein geräumt

In der Realschule Hohenstein hat sich am Mittwochmittag (20. November 2019) ein Gefahrgutunfall ereignet. Das Gebäude wurde geräumt.

Zunächst war ein Rettungswagen gegen 12 Uhr zum Hohenstein gefahren, um dort eine gestürzte Person zu versorgen. Vor Ort bemerkten die Einsatzkräfte einen unangenehmen, reizenden Geruch im Gebäude und alarmierte daraufhin weitere Kräfte der Feuerwehr.

Mehrere Schülerinnen und Schüler klagten über Reizungen in den Augen und in den Atemwegen. Die Feuerwehr rückte mit zahlreichen Kräften aus. Es gab insgesamt 36 betroffene Personen. Sie wurden vom Rettungsdienst untersucht und behandelt. Neun Jugendliche kamen in Krankenhäuser. Das Gebäude wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr mit Überdrucklüftern belüftet.

Um die Feuerwehr zu unterstützen, setzte die Polizei mehrere Dutzend Beamte ein, um den Verkehr im Bereich des Einsatzortes zu kanalisieren. Um zu klären, ob eine Straftat für die gesundheitlichen Probleme der Schülerinnen und Schüler ist, untersucht die Kriminalpolizei den Einsatzort und führt Befragungen durch.