1. Stadtteile
  2. Elberfeld-Innenstadt

Brennendes Flüssiggasflasche: Menschen aus Haus gerettet​

Elberfelder Deweerthstraße : Brennende Flüssiggasflasche: Drei Personen über Drehleiter gerettet

Gleich mehrere Einsatzstellen hatte die Wuppertaler Feuerwehr am Sonntagabend (4. Dezember 2022) bei einem Brand in einem Wohngebäude in der Elberfelder Deweerthstraße.

Mehrere Anruferinnen und Anrufer hatten gegen 19:40 Uhr ein Feuer gemeldet. Als der Löschzug Elberfeld auf der Anfahrt war, kam die Information, dass Personen im Gebäude eingeschlossen sind. Daraufhin wurden ein weiterer Löschzug und zusätzliche Rettungsdienste angefordert.

Von außen war im ersten Obergeschoss ein Feuerschein wahrzunehmen. An Fenstern machten sich Menschen bemerkbar. Drei wurden über eine Drehleiter gerettet, ein weiterer durch das Treppenhaus. Ein Trupp unter Atemschutz löschte eine brennende Flüssiggasflasche in einem Gasofen sowie Utensilien. (Bilder:)

Zwei weitere Trupps erkundeten die restlichen Wohnungen, ob sie geräumt waren. Dabei entdeckten sie angebranntes Essen auf einem Herd, das die Mieter vergessen hatten, als sie sich ins Freie begaben. Weil auch nach dem Lüften Gasgeruch in der Luft lag, inspizierten die Stadtwerke das Gebäude. An zwei Stellen entdeckten sie Anschlüsse, die nicht der Norm entsprachen. Daraufhin wurde die gesamte Gaszufuhr abgestellt.

Die Brandwohnung kann momentan nicht genutzt werden. Die Stadt vermittelte den betroffenen Mieterinnen und Mietern eine Unterkunft. „Auf eigenen Wunsch verblieben zunächst alle Bewohner in der eigenen Wohnung, obwohl allen von der Stadtverwaltung alternative Ersatzunterbringungen angeboten wurden“, so die Feuerwehr.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr rät unterdessen dringend davon ab, in Wohnungen Gasöfen zu betreiben.