1. Leser

Autofreie Innenstadt : Wie passt das denn zusammen?

Autofreie Innenstadt : Wie passt das denn zusammen?

Betr.: autofreie Innenstadt


Ich dachte, die Innenstadt sei schon seit gut 50 Jahren autofrei. Oder wie groß sollen die Fußgängerzonen jetzt werden? Ich bin selbst Fußgänger beziehungsweise ÖPNV-Nutzer und gerne auch Radfahrer, aber ich hätte nie gedacht, dass selbst die CDU die Stadt völlig zugrunde richten möchte. Anstatt Druck auf die Verantwortlichen bei WSW und der Stadt für das Schwebebandebakel zu machen, wollen jetzt wohl alle Parteien dafür sorgen, dass niemand mehr in die Stadt fährt.

Und im gleichen Atemzug fordert die CDU mehr Parkmöglichkeiten im Bezirk Mirke. Wie passt das denn zusammen? Die Leute sollen nicht mehr in die Stadt nach Wuppertal fahren, sondern gleich nach Düsseldorf!? Wuppertal ist doch jetzt „Fahrradstadt“ – und Parkplätze für Autos somit überflüssig.

Es kann doch keiner erzählen, der Straßenverkehr in Wuppertal hätte zugenommen. Es gibt doch keine großen Unternehmen in Wuppertal mehr, bei denen so viele Autofahrer arbeiten könnten. Und die Leute, die in Wuppertal wohnen, die fahren doch jetzt alle umweltfreundlich mit dem Fahrrad oder mit der Bahn. Da müssten die Straßen doch frei sein und wir brauchen keine Umweltspur.

Ich warte auf den nächsten Winter mit typischem Wuppertaler Wetter, bei dem Radfahren so richtig Spaß macht.

Eckhard Rinke