Vandalismus im Brauda-Park

: Schon wieder Vandalen

Betr.: Klaus-Brauda-Park / Halstenbach-Park in Wichlinghausen

Hurra, der alte Klaus-Brauda-Park ist als Halstenbach-Park wieder auferstanden. Ein großes Dankeschön an die Planer und Organisatoren für das erneuerte Fleckchen Grün mitten in der Stadt. Viele moderne Holzbänke laden zum Ausruhen und Rasten ein.

Schade nur, dass nach wenigen Wochen die Vandalen schon wieder zugeschlagen haben. Zweifellos nach „wildem Grillen“ sind zwei Bänke verkohlt, eine weitere Sitzfläche mit undefinierbaren Flüssigkeiten durchtränkt und rund um die Bänke tummelt sich Müll, obwohl es Mülleimer in Hülle und Fülle gibt.

  • : Diesmal im „Wäldchen“
  • : Engagierte Skater-Szene
  • : Ein Weihnachtswunder

Drum, Parkbesucher: Bänke sind zum Sitzen da, Müll gehört in die Abfallbehälter, Einmal-Grills stehen auf der Erde und euer „Gras“ raucht bitte zu Hause! Denn unsere Stadt soll schöner werden.

Gerhard Blesgen