Leserbrief „Wann wird endlich etwas unternommen?“

Wuppertal · Betr.: Verkehrssituation im Loher Viertel

Die Auswirkungen der gleichzeitigen Sperrungen der Schönebecker Straße und der Loher Brücke sind enorm.

Die Auswirkungen der gleichzeitigen Sperrungen der Schönebecker Straße und der Loher Brücke sind enorm.

Foto: Christoph Petersen

Wie lange will die Stadt uns Anwohnern am Helios-Klinikum Barmen die für Mensch und Tier lebensgefährliche Verkehrssituation wegen der kompletten Sperrung Schönebecker Straße zumuten? Beschwerden bei der Stadt und dem Oberbürgermeister werden völlig ignoriert und Anrufe nicht entgegengenommen.

Es ist mit den viel zu hohen Verkehrsaufkommen durch Raser, LKWs, Rollerfahrer nicht mehr tragbar für uns, gesundheitlich einschränkend und lebensgefährlich. Wann wird endlich etwas unternommen? Die Situation besteht schon seit Februar.

Iris Bunke

Leserbrief an die Wuppertaler Rundschau: redaktion@wuppertaler-rundschau.de
● Zu den Rundschau-Leserbriefen: hier klicken!
● Allgemeine Hinweise zur Veröffentlichung: hier klicken!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort