Gedenkort für Opfer des „NSU“ „Sinnentleert“

Wuppertal · Betr.: Gedenkort für die Opfer des „NSU“ am Döppersberg

 Der Platz hinter dem Kubus.

Der Platz hinter dem Kubus.

Foto: Wuppertaler Rundschau

Die Überlegung, das Mahnmal für „NSU“-Opfer an das Primark- Gebäude grenzen zu lassen, ist mit das Sinnentleerteste, was ich je gehört habe. Diese Schotter- und Wildpinkelfläche, im Schatten des großen Gebäudes versteckt (!), für die bis jetzt keine Nutzung gefunden wurde?

Wuppertal hat so tolle grüne Flächen zur Verfügung, die der Gedenkstätte würdig wären.

Margret Jeuck

Leserbrief an die Wuppertaler Rundschau: redaktion@wuppertaler-rundschau.de
● Zu den Rundschau-Leserbriefen: hier klicken!
● Allgemeine Hinweise zur Veröffentlichung: hier klicken!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort