1. Leser

Rundschau-Leserbrief zu Umgang auf der Nordbahntrasse​

Leserbrief : „Ein wenig Platz für alle lassen“

Betr.: Rücksichtsvoller Umgang auf der Trasse

Ich bin Radfahrer. Die Trasse wurde so angelegt, dass optisch eine Trennung ist. Ich aber sehe Fußgänger auf der Fahrbahn, gerne mit umherlaufenden Kindern im Anhang. Inliner, Radfahrer natürlich – und all die anderen Menschen, die dort sich aufhalten.

Radfahrer, die Jagd auf Fußgänger machen, habe ich noch nicht gesehen, dafür viele Fußgänger, die sich breit machen.

Aber eigentlich auch egal: Wenn man ein wenig für alle Platz lässt, funktioniert das auch. Wenn Eltern auf ihre Kinder aufpassen, Herrchen auf ihren Hund, Pubertierende ebenfalls Rücksicht nehmen, ist all das Gemeckere unnötig

Falk Zakrzewski
● Leserbrief an die Wuppertaler Rundschau: redaktion@wuppertaler-rundschau.de
● Zu den Rundschau-Leserbriefen: hier klicken!