1. Kultur

Kunsthalle in Wuppertal-Barmen. Führungen durch Engels-Ausstellung

Kunsthalle Barmen : Führungen durch die Engels-Sonderausstellung

Ab sofort werden Führungen durch die Sonderausstellung „Friedrich Engels – Ein Gespenst geht um in Europa“ in der Kunsthalle in Wuppertal-Barmen angeboten.

Die nächste Führung findet bereits am Donnerstag (2. Juli 2020) um 17 Uhr, statt. Bis zu acht Personen können an der einstündigen Führung in der Kunsthalle Barmen (Geschwister-Scholl-Platz 4-6) teilnehmen und dabei mehr über Friedrich Engels und die mehr als 300 Ausstellungsexponate erfahren. Die „Engels kompakt“-Führung wird während der gesamten Ausstellungszeit bis zum 20. September jeden Donnerstag um 17 Uhr und jeden Sonntag um 11 Uhr angeboten.

Die Teilnahme kostet fünf Euro, zuzüglich Eintritt zur Sonderausstellung (acht Euro, ermäßigt fünf Euro). Es wird empfohlen, die Ticketsystem Wuppertal-Live zu buchen, da es vor allem am Wochenende aufgrund der begrenzten Besucherzahl zu Wartezeiten kommen kann. Die Buchung für die Führung am Donnerstag kann bis zum Vortag um 16 Uhr und für die Führung am Sonntag bis zum Vortag um 11 Uhr erfolgen. Der Mindestabstand von 1,50 Metern ist einzuhalten, der Mund-Nasen-Schutz muss während der gesamten Führung getragen werden. Individuelle einstündige Führungen durch die Sonderausstellung für Gruppen mit maximal acht Personen können über den Ankerpunkt des Historischen Zentrums vereinbart werden. Die Kosten betragen 80 Euro je Gruppe (zuzüglich Eintritt pro Person). Anmeldungen telefonisch unter 0202 / 563-4375 oder per Mail: ankerpunkt@stadt.wuppertal.de

Video-Einblicke in die Sonderausstellung gibt es auf dem YouTube-Kanal des Historischen Zentrums. Ein Teaser soll Lust auf mehr machen, zudem stellen Museumsführer anhand ihrer Lieblingsexponate aus der Ausstellung einzelne Aspekte über Friedrich Engels vor.