1. Kultur

Bettina Milz aus dem NRW-Kulturministerium kommt nach Wuppertal

Wichtige Personalie fürs Pina-Bausch-Zentrum : Milz kommt aus Düsseldorf nach Wuppertal

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für die inhaltliche Koordination der Zeit der Entstehung des Pina-Bausch-Zentrums ist abgeschlossen. Das Ergebnis darf als „Coup“ bezeichnet werden: Bettina Milz (Jahrgang 1959), Referatsleiterin für Theater, Tanz und Musik im Kulturministerium des Landes NRW, wechselt nach Wuppertal.

Sich selbst vorgestellt hat Bettina Milz, die das Thema Pina-Bausch-Zentrum bereits seit Jahren bei den Gesprächen zwischen Stadt, Land und Bund begleitet, am Dienstag, 26. Oktober 2021, in der für das Tanzzentrum zuständigen städtischen Ratskommission. Durchgesetzt hatte sie sich in einem zweistufigen Verfahren gegen insgesamt acht andere Bewerberinnen und Bewerber.

Bettina Milz hat angewandte Theaterwissenschaft in Gießen studiert, arbeitete als Dramaturgin, Kuratorin, Dozentin und Autorin. Bevor sie 2009 Referatsleiterin im Kulturministerium wurde, hat sie zahlreiche Formate für Tanz und modernes Theater betreut: Darunter beispielsweise als künstlerische Leiterin das Festival Freier Theater NRW oder das Projekt „Theaterquartier RUHR #2010“ in Dortmund als offiziellen Beitrag der Ruhr-Region als europäischer Kulturhauptstadt im Jahr 2010. 

Für das Pina-Bausch-Zentrum, in dem sie „einen Ort herausragender Kultur“ sieht, ist es für Bettina Milz wichtig, „keine falschen Kompromisse einzugehen und möglichst alle Menschen der Stadtgesellschaft auf dem Weg zur Entstehung des Zentrums mitzunehmen“. 

  • Bettina Milz wird inhaltliche Koordinatorin und
    In der Vorlaufphase : Pina-Bausch-Zentrum: Bettina Milz wird Koordinatorin und Leiterin
  • Pina Bausch.
    Kultur : Pina-Bausch-Buch: Jetzt dritte Auflage
  • Der französische Tänzer und Choreograph Boris
    Einstimmige Entscheidung : Boris Charmatz wird neuer Tanztheater-Intendant

Drei Phasen skizzierte die neue Leiterin der Inhalts-Koordination für die kommenden Jahre bis zur geplanten Tanzzentrums-Eröffnung 2027: Die Zeit der „Konkretisierung des Neuen und der Einbeziehung der Stadtgesellschaft“, ein großes Festival unter dem Motto „Pina 50“ zur Feier der 50. Spielzeit des Wuppertaler Tanztheaters – sowie während der Bauphase, wenn das Schauspielhaus nicht mehr nutzbar ist, eine breit gefächerte Zahl von Tanztheater-Aufführungen der unterschiedlichsten Art an den unterschiedlichsten Orten innerhalb der Stadt.

Zwischen Stadt und NRW-Kulturministerium ist eine Übergangsphase verabredet, bis in Düsseldorf die Milz-Nachfolge geklärt ist. Stadtdirektor Johannes Slawig gab in der Kommissions-Sitzung am 26. Oktober 2021 seiner Hoffnung Ausdruck, dass Bettina Milz „etwa Anfang kommenden Jahres“ in Wuppertal werde an den Start gehen können.