Tagebuch der Redaktion: Dann legen wir einen Vorrat an ...

Tagebuch der Redaktion : Dann legen wir einen Vorrat an ...

Früher war … nee, nicht alles besser, aber einiges doch schön. Das fanden auch viele Leserinnen und Leser, als wir vermeldeten, dass der legendäre "Wupperwurm" erfreulicherweise wieder die Nutzer der städtischen Homepage wuppertal.de empfängt.

Das sympathische Logo, das die Schwebebahn und die Wupper zeigt (sowie in einigen Versionen das nette "Wuppertal grüßt aus dem Bergischen Land" beinhaltet), löste viele positive Reaktionen aus.

Gleich reihenweise trudelten Mails mit Fotos ein. Der "Wupperwurm" als Aufkleber auf dem Auto, im Büro, sogar auf einem Skateboard. Keine Frage: Die Identifikation ist groß, obwohl der Klassiker irgendwann aus der Öffentlichkeit verschwand. "Ich habe extra einige Aufkleber verwahrt und hüte sie wie meinen Augapfel", schrieb Martin Hagemann.

Der Wupperwurm als Lesezeichen. Foto: Wuppertal Marketing

Dem "Andenken" trägt übrigens auch "Wuppertal Marketing" Rechnung. Im "Wuppertal-Shop" ist seit 2016 das magnetische Lesezeichen "Wuppertal Signet" (70 x 24 mm, Alufolie auf Trägermaterial, verpackt in einer Kunststoffhülle) erhältlich. Es kostet 1,95 Euro, kann online bestellt oder aber in der "Wuppertal Touristik" (Kirchstraße 16) sowie an der Infotheke im Rathaus Barmen erworben werden.

Redakteur Jörn Koldehoff freut sich über das positive Feedback der Wuppertaler zum Wupperwurm. Foto: Bettina Osswald

Eine prima Idee. Und wenn "Wuppertal Marketing" jetzt noch den wunderbaren Aufkleber wieder anbietet, legen wir uns diesmal einen Vorrat an. Versprochen!

Mehr von Wuppertaler Rundschau