1. Lokales

Wuppertal-Porträt am Sonntag auf ARTE

Am Sonntag : „Metropolis“ Wuppertal auf ARTE

Das europäische Kulturmagazin „Metropolis“ des TV-Senders ARTE zeigt am Sonntag (8. März 2020) um 16.55 Uhr einen Metropolen-Report über Wuppertal.

Im Ankündigungstext des ARTE-Programms heißt es dazu: „Die Schwebebahn, das Tanztheater Pina Bausch und der Skulpturenpark Waldfrieden, das fällt vielen als erstes zu Wuppertal ein. Ansonsten besteht wenig Interesse an dieser rauen Metropole, die sich entlang der Wupper durch ein tiefes Tal im Bergischen Land im Westen Deutschlands zieht. Das soll sich ändern. Mit großangelegten Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag von Friedrichs Engels, dem bekanntesten Sohn der Stadt, will Wuppertal den Blick auf sein reiches Potenzial lenken und auch an den Glanz des 19. Jahrhunderts erinnern, als die Stadt ein Zentrum der Industrialisierung Europas und Gründungsort moderner sozialer Bewegungen war.“

In der Sendung geht es übrigens auch um den Wuppertaler Künstler Detlef Bach und seine gegen den Strich gebürsteten Engels-Collagen (die Rundschau berichtete) sowie das Tanz- und Performance-Projekt „Rote Socken“.