1. Bergisches Land und Region

Velbert: Unfallfahrer versteckt sich im Kofferraum​

Aus der Region : Unfallfahrer versteckt sich im Kofferraum

Er hatte keinen Führerschein, war betrunken, stand unter Drogen, zerstörte bei einem Unfall einen Telefon-Verteilerkasten, flüchtete von der Unfallstelle und versteckte sich im Kofferraum: In Velbert hat am späten Donnerstagabend (13. Oktober 2022) ein 26 Jahre alter Autofahrer für einen Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro gesorgt.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war er gegen 20:50 Uhr in Velbert über die Nordstraße in Richtung Hohenzollernstraße gefahren. Dabei verlor er auf Höhe der Höferstraße die Kontrolle über seinen Audi. Der Wagen kollidierte mit einem größeren Telefon-Verteilerkasten, der bei dem Unfall komplett zerstört wurde.

Zufällig am Unfallort vorbeikommende Passantinnen und Passanten beobachteten, dass der Mann seinen nach wie vor fahrbereiten Audi zurücksetzte und entgegen der erlaubten Richtung durch eine Einbahnstraße in Richtung der Sternbergstraße davonfuhr. Die Zeuginnen und Zeugen alarmierten die Polizei.

Auch der Wagen wurde erheblich beschädigt.
Auch der Wagen wurde erheblich beschädigt. Foto: Polizei

Die Beamtinnen und Beamten fanden den Audi nach einer kurzen Fahndung an der Straße An der Mähre – vom Fahrer fehlte jedoch zunächst jede Spur. Die Polizei staunte nicht schlecht, als sie den Kofferraum des Wagens öffnete: Dort hatte sich der 26-Jährige versteckt.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizistinnen und Polizisten fest, dass der Mann ganz offensichtlich unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. So lag auf dem Beifahrersitz nicht nur eine angetrunkene Flasche Schnaps, ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab auch einen Wert von rund 1,6 Promille (0,79 mg/l).

  • Symbolbild.
    Unfall auf der L 74 : Polizei fahndet nach Tesla-Fahrer
  • Der Wagen ist ein Totalschaden.
    Barmen : Ein Mercedes brennt aus, ein anderer fährt auf
  • Beide Wagen waren erheblich beschädigt.
    Unfall auf Märkischer Straße : Blutprobe angeordnet, Führerschein eingezogen

Zudem stand der Osteuropäer ohne festen Wohnsitz in Deutschland auch noch unter dem Einfluss von Drogen. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamin. Damit nicht genug: Der Mann hatte keinen Führerschein.