1. Bergisches Land und Region

Hohe Rauchsäule durch Großbrand in Härterei​ in Remscheid

Stadtgrenze zu Ronsdorf : Hohe Rauchsäule durch Großbrand in Härterei

Die Wuppertaler Feuerwehr ist seit Samstagmorgen (30. Juli 2022) bei einem Großbrand im Gewerbegebiet Lüttringhausen in unmittelbarerer Nähe zu Ronsdorf im Einsatz. Sie unterstützt dort die Kolleginnen und Kollegen aus Remscheid, die ein um kurz vor 8 Uhr ausgebrochenes Feuer in einer Härterei löschen. Es hatte sich eine weit sichtbare Rauchsäule gebildet.

Die Halle des Betriebs ist größtenteils eingestürzt. Nach ersten Angaben sind bis zu 20.000 Liter Härteöl und Säuren ausgelaufen, das aufgefangen und abgefunden werden muss. Neben dem Führungsdienst aus Barmen und dem Hintergrunddienst sind auch der Umweltschutzzug und der Löschzug Ronsdorf der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort. (Video:)

Hohe Rauchsäule durch Großbrand in Härterei

Ein Mitarbeiter des Betriebs hatte sich rechtzeitig ins Freie gerettet und die Feuerwehr alarmiert. Um zu verhindern, dass der Brand auf zwei große Gasbehälter übergreift, wurde eine Riegelstellung aufgebaut. Die Einsatzkräfte brachten auch aus umliegenden Bereichen Wasser zur Einsatzstelle. Zudem wurde über eine Drehleiter Schaum eingesetzt. (Bilder:)

Die unmittelbaren Anwohnerinnen und Anwohner wurden über die Warn-App NINA aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Die Bahnstrecke Ronsdorf – Remscheid war zeitweise komplett gesperrt, ebenso die Barmer Straße ab der A1-Auffahrt Ronsdorf.

Wodurch das Feuer ausbrach, ist noch nicht bekannt. Das gilt auch für die Höhe des Sachschadens. Die Nachlöscharbeiten dauerten auch am Mittag noch an.