1. Yolo

Karrieremagazin „YOLO“: Deniz wird Einzelhandelskaufmann bei Media Markt

Karrieremagazin „YOLO“ : Deniz wird Einzelhandelskaufmann bei Media Markt

Wäre dieser Job etwas für mich? Wie verhalte ich mich beim Bewerbungsgespräch? Unser Magazin „YOLO - dein Berufseinstieg im bergischen Land“ bietet Schülern Tipps rund um das Thema Ausbildung. 23 Auszubildende geben ehrliche Einblicke in ihren Job-Alltag. Deniz Dogan (21) wird Einzelhandelskaufmann bei Media Markt. Kunden zu beraten gehört zu seinen Hauptaufgaben.

So habe ich herausgefunden, was mein Traumjob ist:

Tatsächlich habe ich schon einmal als Aushilfe und auch als unausgebildete Vollzeitkraft im Einzelhandel gearbeitet. Somit habe ich also schon einen groben Eindruck von dem bekommen, was mich in der Ausbildung erwarten würde. Wie üblich, wenn man jung und unentschlossen ist, habe ich noch ein paar andere Berufe ausprobiert und in andere Betriebe reingeschnuppert. Als ich von der freien Stelle in Media Markt erfahren habe und mich über den möglichen Werdegang schlau gemacht habe, wusste ich, in Kombination mit der Branche, ist das der perfekte Ausbildungsberuf für mich.

Die Anforderungen in meinem Job:

Das mit Abstand wichtigste ist Zuverlässigkeit, ohne diese wird man nirgendwo lange bestehen. Damit man auch lange mit den Kollegen klarkommt, braucht man Teamfähigkeit, denn eine Hand wäscht die andere. Da es ein Beruf ist, der hauptsächlich mit Kunden zu tun hat, ist Freundlichkeit und Selbstbeherrschung wichtig, denn auch als Azubi ist man ein Teil des Unternehmens und repräsentiert es dem Kunden, auch wenn man genervt sein sollte oder einen schlechten Tag hat, darf man es niemals an dem Kunden auslassen.

  • „Man sollte sich nicht verstellen, selbstsicher
    Karrieremagazin „YOLO“ : Iman wird Verkäuferin bei Edeka Billstein
  • Norina hat ihre Bewerbung direkt im
    Karrieremagazin „YOLO“ : Norina wird Verkäuferin bei Akzenta
  • Tobias Sobireg (21) macht eine Ausbilung
    Karrieremagazin „YOLO“ : Tobias wird Industriekaufmann bei D. La Porte

Ein typischer Tag:

Vor Ladenöffnung findet eine Teambesprechung mit dem ganzen Markt statt. Danach wird die Verkaufsfläche vorbereitet (Laptops/ Tablets anschalten, Preisschilder wechseln falls neue Angebote reinkommen). Ab da heißt es Kunden beraten und ab und zu Ware auffüllen. Abends wird Ware gesammelt, welche in den Bereichen Kassen-, Service- und Online zurückgegeben worden ist.

Deshalb macht mein Job Spaß:

Mega cooles Umfeld und ein tolles Team. Man wird an jeder Ecke gefordert und es wird nie langweilig. Außerdem erfährt man sehr viel über Elektronik Artikel, was man auch für zu Hause gut gebrauchen kann.

Perspektiven nach der Ausbildung:

Sollte man sich dafür entscheiden bei Media Markt zu bleiben, wären die nächsten Schritte Koordinator, Leiter Verkauf und dann Geschäftsführer. Natürlich braucht alles etwas Zeit, man muss Erfahrungen sammeln und sich ambitioniert geben damit man weiterkommt.

Mein Tipp für das Vorstellungsgespräch:

Sei authentisch. Führungskräfte, die das Gespräch mit dir führen, merken wenn du dich verstellst. Nervosität ist normal, gerade wenn es dein erster Beruf ist. Wenn du aber selbst davon überzeugt bist, dass der Job der richtige für dich ist und du dafür brennst, in dem Unternehmen zu arbeiten, dann merkt man das auch.

So habe ich meine Stelle gefunden:

Meine Freundin, die selbst im Einzelhandel arbeitet, hat mir einen Tipp gegeben, dass eine Stelle bei Media Markt frei ist und daraufhin habe ich eine Bewerbung abgeschickt.

Da sehe ich mich in zehn Jahren:

In einer leitenden Position oder in der Selbstständigkeit.