1. Yolo

Karrieremagazin „YOLO“: Iman wird Verkäuferin bei Edeka Billstein

Karrieremagazin „YOLO“ : Iman wird Verkäuferin bei Edeka Billstein

Wäre dieser Job etwas für mich? Wie verhalte ich mich beim Bewerbungsgespräch? Unser Magazin „YOLO - dein Berufseinstieg im bergischen Land“ bietet Schülern Tipps rund um das Thema Ausbildung. 23 Auszubildende geben ehrliche Einblicke in ihren Job-Alltag. Iman Ali (23) wird Verkäuferin bei Edeka Billstein. Die angenehme Atmosphäre im Markt gefällt ihr besonders gut.

So habe ich herausgefunden, was mein Traumjob ist:

Da ich damals als Aushilfe in einem Einzelhandel tätig war, habe ich gemerkt, dass mich der Beruf interessiert und mir Spaß macht.

Die Anforderungen in meinem Job:

Teamfähigkeit ist besonders wichtig. Der nette und höfliche Umgang mit Kunden und Kollegen selbstverständlich auch. Und Geduld sollte man mitbringen.

Ein typischer Tag:

Wir präsentieren unsere Ware und beraten unsere Kunden. Wir achten auf die Qualität, um unsere Kunden zufrieden zu stellen. Auf die Optik im ganzen Markt wird ebenfalls geachtet, damit wir unseren Kunden eine angemessene Einkaufsatmosphäre bieten können.

Deshalb macht mein Job Spaß:

Ich kann viel mit meinen Kunden und dem Arbeitsteam lachen. Es herrscht eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre und vor allem hilft man sich immer gegenseitig und ist für einander da.

Perspektiven nach der Ausbildung:

Im kaufmännischen Bereich gibt es sehr viele Möglichkeiten sich weiterzubilden, man kann sich sicher sein, dass für jeden was dabei ist.

  • Norina hat ihre Bewerbung direkt im
    Karrieremagazin „YOLO“ : Norina wird Verkäuferin bei Akzenta
  • Tobias Sobireg (21) macht eine Ausbilung
    Karrieremagazin „YOLO“ : Tobias wird Industriekaufmann bei D. La Porte
  • Janis Sonja Buhl (22) macht bei
    Karrieremagazin „YOLO“ : Janis Sonja wird Altenpflegerin bei der Caritas

Mein Tipp für das Vorstellungsgespräch:

Man sollte sich nicht verstellen, selbstsicher auftreten und sich vor allem trauen, Fragen zu stellen. Interesse an dem Beruf sollte man natürlich auch zeigen.

So habe ich meine Stelle gefunden:

Durch eine Freundin, die ebenfalls ihre Ausbildung im Edeka Center Billstein absolviert. Sie hat mir viel Positives über die Ausbildung und über den Umgang mit den Azubis im Edeka Center Billstein erzählt. Da habe ich ohne zu zögern mich direkt beworben.

Da sehe ich mich in zehn Jahren:

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung und mit sehr viel Berufserfahrung. Und mit der Zeit kommt vielleicht noch vieles mehr dazu.