1. Yolo

Sparkasse Wuppertal übernimmt 22 Auszubildende

Berufsstart : Sparkasse Wuppertal übernimmt 22 Auszubildende

Die Sparkasse Wuppertal hat 22 Auszubildende ins Angestelltenverhältnis übernommen. Unter anderem gratulierte der Vorstandsvorsitzende Gunther Wölfges den frisch gebackenen Bankkaufleuten zur bestandenen Prüfung. Wegen der Corona-Lage fand die Veranstaltung in Form einer Videokonferenz statt.

Im Fokus standen die Leistungen der jungen Frauen und Männer, die sich nicht nur bei der anspruchsvollen Abschlussprüfung gezeigt haben. „Sie alle überzeugten während der gesamten zweieinhalbjährigen Ausbildungszeit, die neben der Ausbildung in der Berufsschule sechs Filial-Einsätze sowie die Mitarbeit in der Zentralen Beratung vorsah“, so die Sparkasse.

Als besondere Station wartete in diesem Lehrjahr auf sieben Auszubildende das Projekt „Digitalisierung im Kundenkontakt“, in dem gemeinsam mit Expertinnen und Experten neue, digitale Handlungsfelder für die Sparkasse entworfen wurden. Es fand als Ersatz für die „Azubi-Filiale“ statt, in der Auszubildende eigenständig einen Monat lang die Leitung einer Sparkassen-Filiale übernehmen. Pandemie-bedingt musste darauf verzichtet werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Mal wieder so viele talentierte, junge Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben begleiten durften und eine Vielzahl von ihnen nun zu unseren festen Mitarbeitenden zählen dürfen“, sagte Wölfges zum Abschluss der Übernahmefeier.