1. Termine

Von Rassismus und von der Liebe

Stream am 13. April : Von Rassismus und von der Liebe

„Wir sind jetzt hier. Geschichten über das Ankommen in Deutschland“ heißt ein Film, den das Katholische Bildungswerk Wuppertal / Solingen / Remscheid in Kooperation mit der „Aktion Neue Nachbarn“ und dem Caritasverband Wuppertal-Solingen am 13. April 2021 ab 18 Uhr online zeigt.

Als 2015 mehr als 800.000 Geflüchtete nach Deutschland kamen, wurden insbesondere junge Männer, die allein aus Syrien oder Afghanistan, aus Somalia, Eritrea oder dem Irak geflüchtet waren, zur Projektionsfläche sowohl für ernsthafte Sorgen als auch plumpen Rassismus.

Zugleich wurde viel häufiger über sie als mit ihnen gesprochen – und da setzt dieser Film von Ronja von Wurmb-Seibel und Niklas Schenck an. Sieben junge Männer erzählen in die Kamera vom Ankommen in Deutschland – von lustigen und beglückenden Momenten und von Momenten tiefster Verzweiflung, von ihren Ängsten und wie sie mit ihnen umgegangen sind, von Rassismus und von der Liebe. Ihre Geschichten lassen die Zuschauerinnen und Zuschauer teilhaben an den emotionalen Turbulenzen, die eine Flucht fast immer nach sich zieht und sie erzählen viel darüber, was es auch in den nächsten Jahren noch braucht, damit Integration gelingt.

Im Anschluss an den Film stehen die Regisseurin Ronja von Wurmb-Seibel und Hasib Azizi, einer der Protagonisten des Films, für Fragen zur Verfügung und kommen mit den Teilnehmenden ins Gespräch. Information und Anmeldung per E-Mail unter anmeldung@bildungswerk-wuppertal.de (bitte Namen und Vornamen sowie den Titel der Veranstaltung angeben). Der Link zur Zoom-Sitzung und weitere Informationen werden mit der Bestätigung der Anmeldung zugemailt.

 Hasib Azizi.
Hasib Azizi. Foto: Schenk / Wurmb-Seidel