Saftmobil, Obstwiesenfest und ein Jubiläum

Saftmobil, Obstwiesenfest und ein Jubiläum

Nach einer guten Apfelernte bietet der Arbeitskreis "Obstwiesen Bergisches Städtedreieck" eine Möglichkeit, überzählige Äpfel in frischen Saft verwandeln zu lassen. Am Sonntag (25. Oktober 2015) steht das Saftmobil "Obst-auf-Rädern‘ von 11 bis 17 Uhr auf dem Obstwiesenfest an der Friedensstraße 69 in Wuppertal-Cronenberg.

Es ist zugleich das 15-jährige Jubiläum des Waldpädagogischen Zentrums (WPZ) Burgholz.

"Die Apfelernte 2015 sieht gut aus. Und wer zu viele Früchte hat, kann sich aus seinen Früchten seinen ganz individuellen Saft pressen lassen. Das Schöne ist: der Saft ist so gut wie die jeweils abgegebenen Äpfel! Auch für Kinder spannend!", teilt die Biologische Station Mittlere Wupper mit.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, ist eine Anmeldung für das Saftmobil erforderlich. Kontakt: 02373/39 79 540 (Montag 8 bis 11 Uhr; Dienstag und Mittwoch 16 bis 19 Uhr; Donnerstag und Freitag 8 bis 11 Uhr) oder unter termin@obst-auf-raedern.de. Preise und weitere Informationen gibt es unter www.obst-auf-raedern.de. Die Mindestmenge beträgt 50 Kilogramm.

Neben der Saftpresse erweitern ausgewählte Verkaufsstände das Angebot: Obstbäume, Wildobst, Beerensträucher, Stauden, Sämereien, Kürbisse, Dinkelbier, Käse, Naturkosmetik, Honig, Filzfiguren und vieles mehr. Dazu gibt es als Besonderheit Tafelobst regionaltypischer Obstsorten von der "Initiative WuppApfel" und diverse Obstprodukte von hiesigen Verarbeitern. Hinzu kommen zahlreiche Imbissstände. Für Kinder und Jugendliche gibt es zudem einige Attraktionen — darunter Bastelmöglichkeiten und ein Erzähl- und Mitmachtheater.

Wer das Fest verpasst oder sonst Lust zum Apfel-Verarbeiten, kann sich übrigens bei der Biologischen Station auch eine kleine mobile Hausmosterei für die eigene Ernte- und Pressaktion ausleihen (25 Euro/Tag, 40 Euro/Wochenende). Sie passt in jeden etwas größeren PKW und ist geeignet für Kinderaktionen in Kitas und Schulen sowie für Familien- oder Betriebsfeiern.