Historische Stadthalle 2024/25 Kultur, Eiskönigin, Paul Panzer, Chris de Burgh und mehr

Wuppertal · Mit einem abwechslungsreichen Jubiläumsprogramm, das Geschäftsführerin Silke Asbeck am Freitag (14. Juni 2024) der Öffentlichkeit vorgestellt hat, werden in der kommenden Saison 125 Jahre Historische Stadthalle Wuppertal gefeiert. Der „Kulturtempel“ auf dem Johannisberg wurde im Sommer 1900 als „Stadthalle Elberfeld“ eröffnet.

Die Historische Stadthalle auf dem Johannisberg.

Die Historische Stadthalle auf dem Johannisberg.

Foto: Christoph Petersen

Vor allem das erste Halbjahr 2025 ist gespickt mit ausgewählten Veranstaltungen, die Gegenwart und Zukunft in den Fokus rücken. Das Programm umfasst exklusive Konzerte, Sonderführungen, ein Zukunftsfestival mit dem Fernsehmoderator Julian Janssen (alias Checker Julian) und dem Meeresbiologen Robert Marc Lehmann sowie als Saisonabschluss ein Jubiläums- Familienmusikfest mit den Moderatoren Ralph Caspers und Juri Tetzlaff.

Saisoneröffnung

Im Rahmen des Wuppertaler Musiksommers finden Meisterkurs-Konzerte der Dozentinnen und Dozenten sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt, dazu ein Klavierabend mit dem Pianisten Igor Parfenov, bei dem er alle Farben des neuen Kammermusikflügels zum Leuchten bringen wird.

Den Auftakt der Orgel-Akzente setzt Hansjörg Albrecht, der sich besonders mit seinen Orgel-Transkriptionen etabliert hat. Die Junge Bläserphilharmonie NRW spielt „Earth & Elements“, ein energiegeladenes Konzert, das die Natur in ihrer ganzen Schönheit und Kraft zum Ausdruck bringt. Im 1. Sinfoniekonzert präsentieren Patrick Hahn und das Sinfonieorchester Wuppertal Werke von Brahms und Dvorák.

Wuppertaler Künstlerinnen und Künstler setzen das seit 20 Jahren etablierte Format „Kunst fürs Taschengeld“ fort mit einer bunten Palette regionaler Kunstschaffender aus Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur. Das Programm des Sinfonieorchesters Wuppertal bildet auch in der kommenden Spielzeit wieder das Herzstück des Konzertlebens in der Historischen Stadthalle mit zahlreichen Sinfonie- und Chorkonzerten, Kammerkonzerten und einem breiten Musikvermittlungsangebot für Familien und junge Menschen.

Das Klavier-Festival Ruhr präsentiert im November mit dem Pianisten Lang Lang ein herausragendes Klassik-Highlight. Auf dem Programm des „stARTfestival“ von Bayer Kultur stehen im Frühjahr zwei junge Künstler der „Bayer stART Academy“ mit erstklassigen Orchestern: Der US-amerikanische Tubist Joshua Williams tritt mit dem Symphonieorchester Flandern auf und der Geiger Guido Sant’Anna präsentiert gemeinsam mit dem Neojiba-Jugendorchester einen brasilianischen Abend voll mitreißender Lebensfreude.

Beim 62. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ wird Wuppertal über Pfingsten 2025 zur Stadt der Musik und die Historische Stadthalle zum Konzertort, an dem sich die frisch gekürten Bundespreisträgerinnen und -preisträger solistisch und im Ensemble präsentieren.

Besondere Formate

Das Schauspieler-Ehepaar Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer spielt „Chocolat“ als subtile Komödie mit Live-Musik. Die Reihe der Candlelight-Konzerte verspricht romantische Konzertmomente in einem Meer aus LED-Kerzen im verdunkelten Saal, das „Simple Music Ensemble“ erfreut mit der Musik klassischer Anime-Soundtracks und ein Traumkonzert mit Martin Herzberg und Felix Räuber wird das Publikum in neue Sphären entführen.

Zur Weihnachtszeit wollen Salut Salon, Die Höhner und Till Brönner ihr Publikum begeistern. Gesetzt sind auch das Rudelsingen, die Ballette Nussknacker und Schwanensee, die „Ü30 Christmas Party“ sowie eine große Chorgala mit fünf Wuppertaler Chören und dem Salaputia Brass Quintett. Zum Jahreswechsel findet erstmals eine große Silvester-Party statt.

Gastspiele wie das Musical „Die Schöne und das Biest“, Woozle Goozle, Bibi & Tina, Tabaluga & Lili, Eiskönigin 1 & 2 und nicht zuletzt vier Familienkonzerte des Sinfonieorchester Wuppertal garantieren besondere Live-Erlebnisse für die ganze Familie. Joey’s Comedy Club und Night Wash bringen jeweils die angesagtesten Stand-up-Comedians auf die Bühne. Außerdem sind bekannte Comedy-Größen wie Olaf Schubert, Bülent Ceylan, Özcan Cosar, Paul Panzer, Gerburg Jahnke & Gästinnen, Tahnee, Lisa Eckhart und Johann König mit ihren Soloprogrammen zu erleben.

Pop-Ikone Chris de Burgh zelebriert im Herbst sein 50. Bühnenjubiläum, auch die Kölsch-Rocker BAP sind auf Zeitreise und Max Raabe & Palast Orchester stellen mit einem Doppelkonzert ihr neues Programm vor. „God Save The Queen“, ABBA Gold, Jimmy Kelly & The Streetorchestra und Alte Bekannte lassen die Herzen der Fans höherschlagen. Live-Konzerte mit der Musik von Ennio Morricone, Hans Zimmer und John Williams sowie den Soundtracks zu „Herr der Ringe & Der Hobbit“ ergänzen das Angebot.

Der 25. Ball Tango Argentino sowie der Universitätsball locken zahlreiche Tanzbegeisterte und Nachtschwärmer in die schönste Location weit und breit. Die Veranstaltungen „Circular Valley Forum“, „Hera Hochzeitsmesse“ sowie Münz- und Mineralienbörse werden wohl ebenfalls auf breites Interesse stoßen. Die Ausbildungsbörse und diverse Karrieretage bringen Unternehmen und ein großes Bewerberpublikum zueinander.

Im Restaurant Rossini gibt es mit Krimidinner und „Jazz Brunch“ Kultur für Genießer. Die Gäste der Musikalischen Kaffeetafel mit Annika Boos können sich an Salonmusik und leichter Klassik erfreuen.

Aktuelle Informationen, Vorverkaufshinweise und Buchungs-Links zu allen Veranstaltungen sind ab sofort auf der Website www.stadthalle.de veröffentlicht. Das Programmheft 2024/2025 steht dort auch zum Download bereit: hier klicken!