Uellendahl: Toter im Schacht: Identität geklärt

Uellendahl : Toter im Schacht: Identität geklärt

Die Identität des Mannes, dessen Leiche am 4. April 2018 im Luftschacht eines Parkhauses am Uellendahl gefunden wurde, ist geklärt. Es handelt sich um einen 83 Jahre alten, alleinstehenden Mann aus dem Bereich Röttgen.

Der entscheidende Hinweis kam am Montag (10. April 2018) von Zeugen. Sie erklärten gegenüber der Polizei, dass der Mann wesentlich jünger aussehe als er war. Die Identität wurde dann am Dienstag (11. April) zweifelsfrei festgestellt.

Die Ermittler der zwölfköpfigen Mordkommission "MK Schacht" hatten in den vergangenen Tagen die Anwohner in den umliegenden Häusern befragt und am Wochenende am Parkhaus eine mobile Wache als Anlaufpunkt für die Anwohner eingesetzt. Insgesamt gingen etwa 30 Hinweise ein.

Die Beamten der Mordkommission konzentrieren sich bei den Ermittlungen nun auf das Umfeld des Verstorbenen. "Weitere Details können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben werden", heißt es.

Mehr von Wuppertaler Rundschau