1. Stadtteile
  2. Heckinghausen - Oberbarmen

Wuppertal: Ideen für die Zukunft Heckinghausens

Veranstaltung am 19. Oktober : Ideen für die Zukunft Heckinghausens

Wie könnte Heckinghausen in Zukunft aussehen? Mit dieser Frage haben sich Studentinnen und Studenten der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund im Wintersemester 2021/22 beschäftigt. In einer öffentlichen Veranstaltung stellen sie ihre Ideen am Mittwoch (19. Oktober 2022) im Stadtteilzentrum (Heckinghauser Straße 195-197) vor und zur Diskussion.

Vorausgegangen war eine Kooperation der Universität mit dem Ressort Stadtentwicklung und Städtebau der Stadt Wuppertal. Im Rahmen dieser Kooperation erhielten rund 70 Studierende die Chance, ihre kreativen Visionen für Heckinghausen zu entwerfen. Unter Leitung der Architektin Dipl.-Ing. Päivi Kataikko-Grigoleit (TU Dortmund) und mit Unterstützung von Nalan Cicek (Stadt Wuppertal) erstellten die Studierenden in Kleingruppen städtebauliche Entwürfe für Heckinghausen

Wesentliche Themen bei der Erstellung der Pläne waren die Zugänge zur Wupper und die damit verbundene Steigerung der Aufenthaltsqualität am Wasser, die Steigerung der Nutzungsvielfalt besonders in den Gewerbegebieten sowie die klimafreundliche Entwicklung des Quartiers.

Neben den Präsentationen der Pläne und wesentlichen Ideen der Studentinnen und Studenten gibt es die Möglichkeit, sich über die Visionen auszutauschen. Anschließend werden die städtebaulichen Entwürfe bis zum 6. November im Stadtteilzentrum auf der Empore ausgestellt.