1. Sport
  2. Sporttexte

Spielabsage beim BHC: Positiver Corona-Test bei GWD Minden

Spielabsage in der Handball-Bundesliga : Positiver Corona-Test bei BHC-Gegner Minden

In der Handball-Bundesliga ist die für Donnerstagabend (12. November 2020) geplante Begegnung zwischen GWD Minden und dem Bergischen HC abgesagt worden. Mit Mindens Juri Knorr ist ein weiterer Nationalspieler an Covid19 erkrankt.

Der BHC wollte um 14 Uhr Richtung Ostwestfalen abbrechen, die Absage traf um 13 Uhr ein. Minden steht nach eigenen Angaben in engem Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt. Dem Bundesligisten ist eine 14-tägigge Quarantäne des gesamten Profikaders inklusive Trainer Frank Carstens auferlegt worden.

Knorr war im Rahmen der am Sonntag zu Ende gegangenen Nationalmannschaftswoche sowie nach Rückkehr zu seinem Klub mehrfach negativ auf das Coronavirus getestet worden. Er hatte daraufhin am Mittwoch am Abschlusstraining teilgenommen. Am Donnerstagvormittag lag dann ein positiver Befund vor. GWD und die Handball-Bundesliga GmbH sind im engen Austausch und unterstützen die behördlichen Maßnahmen., heißt es.

„Das ist natürlich ein großer Schock für uns! Wir sind bis heute davon ausgegangen, dass Juri sich nicht im Rahmen der Nationalmannschaftsreise infiziert hat. Es zeigen sich bereits heute schwere Symptome! Wir wünschen ihm an dieser Stelle natürlich alles Gute und schnelle Besserung. Die Gesundheit der Spieler steht an erster Stelle“ so Frank von Behren, Geschäftsführer von GWD Minden.