1. Sport
  2. Sporttexte

Küsters soll Teammanager beim Fußball-Regionalligisten WSV werden

Fußball-Regionalliga : Stephan Küsters soll Teammanager beim WSV werden

Beim Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV deutet sich die nächste Personalentscheidung an. Nach Rundschau-Informationen soll Stephan Küsters den neu geschaffenen Posten des Technischen Direktors bzw. Teammanagers übernehmen. Eine offizielle Bestätigung des Vereins steht noch aus.

Der 48-Jährige begann seine Karriere beim SV Walsum und SuS Dinslaken. Er stand bei Bayer 05 Uerdingen, dem SC Jülich, dem FC Remscheid und ab 1998 acht Jahre lang bei Preußen Münster unter Vertrag. Dort beendete er 2006 seine aktive Karriere. Anschließend war er Teammanager der Münsteraner (Januar 2012 bis Juni 2014). Von Sommer 2014 bis Januar 2018 arbeitete Küsters als sportlicher Leiter beim damaligen Regionalligisten FC Viktoria Köln. Ende 2019 wurde über seine Rückkehr nach Münster spekuliert.

Nach Rundschau-Informationen bilden Melanie Drees und Thomas Richter zunächst weiter den Vorstand, unterstützt von Ulrich Zerrath, der das angestrebte Insolvenzverfahren begleiten soll. Die ersten Neuverpflichtungen sollen in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden. Geplant sind vier, maximal sechs Transfers – unter anderem einen weiteren Torwart neben Niklas Lübcke. Das erste Testspiel bestreitet der WSV am Samstag (25. Juli 2020) beim Landesligisten SV 09/35 Wermelskirchen. Anstoß im Eifgen-Stadion ist um 14 Uhr.