1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Zweitligist TVB Wuppertal am Sonntag gegen HC Leipzig

2. Handball-Bundesliga: Sonntag gegen Leipzig : TVB will noch etwas gutmachen

Zwei Heimspiele hat Handball-Zweitligist TVB Wuppertal, der am vergangenen Wochenende mit einem Sieg in Korchhof den Klassenerhalt perfekt gemacht hatte, noch zu bestreiten. Im Nachholspiel am Sonntag (16. Mai 2021) gegen den HC Leipzig will das Team von Trainer Dominik Schlechter die aktuelle 11:1-Punktebilanz ausbauen. Anwurf ist um 15:30 Uhr in der Buschenburg.

Die „Handballgirls“ sind durchaus motiviert, obwohl es sportlich um nichts mehr geht. Im Hinspiel setzte es eine deftige 16:30-Niederlage. „In Leipzig haben wir vielleicht unser schlechtestes Saisonspiel abgeliefert und waren überhaupt nicht konkurrenzfähig. Da haben wir definitiv was wiedergutzumachen!“, erläutert Schlechter die Ausgangslage vor dem Spiel gegen den Tabellensiebten aus Sachsen – ohne dabei zu vergessen, dass die Gäste nach einem kleinen Durchhänger zu Beginn des Jahres eine durchaus vergleichbare Erfolgsserie aufweisen können.

„Leipzig ist eine der technisch besten Mannschaften der Liga. Dass es tabellarisch noch nicht zu mehr reicht, liegt aus meiner Sicht daran, dass der HC eine extrem junge Mannschaft ist, die naturgemäß noch mit Formschwankungen zu kämpfen hat" lobt der TVB-Coach die Gäste aus der Messestadt. Für die Beyeröhderinnen geht es also am Sonntag vor allem darum, gegen einen starken Gegner die Leistung der letzten Wochen zu bestätigen – immerhin winkt im günstigsten Fall zum Abschluss sogar noch ein einstelliger Tabellenplatz.