1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Bundesligist BHC: Nur etwas mehr als 900 Fans in Uni-Halle

Handball-Bundesliga: Samstag gegen Flensburg : BHC: Nur etwas mehr als 900 Fans in der Uni-Halle

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC kann die Wuppertaler Uni-Halle zum Heimspiel am Samstag (4. Dezember 2021) gegen die SG Flensburg-Handewitt zu maximal einem Drittel der Gesamtkapazität auslasten – und damit mit etwas mehr als 900 Fans.

Hintergrund sind die am Donnerstag auf Bundes- und Länderebene getroffenen Beschlüsse zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. „Dies bedeutet, dass lediglich die bestehenden Stammblatt-, Dauerkarteninhaber und BHC-Partner das Heimspiel live in der Unihalle erleben zu können. Bereits verkaufte Tageskarten können leider nicht berücksichtigt werden“, so der BHC am Donnerstagabend.

Die bereits erworbenen Tagestickets können gegen ein Ticket für ein zukünftiges BHC-Heimspiel nach Wahl über der BHC-Geschäftsstelle (Tel.: 0212-59459-0 / Mail: info@bhc06.de) eingetauscht werden.

Es gelten folgende Rahmenbedingungen für alle Besucherinnen und Besucher:

Alle Ticketinhaberinnen und -inhaber müssen gemäß der „2G-Regel“ nachweislich vollständig geimpft (die Zweitimpfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen) oder vollständig von einer Covid19-Erkrankung genesen sein. Der entsprechende Nachweis ist auf Anforderung beim Einlass in Verbindung mit dem Ticket und dem Personalausweis vorzuzeigen.

Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen und demzufolge aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen COVID-19 geimpft werden können, müssen über einen „negativen“ Testnachweis verfügen (maximal 24 Stunden zurückliegender Antigen-Schnelltest oder ein höchstens 48 Stunden zurückliegender PCR-Test). Kinder bis einschließlich 15 Jahre sind von der „2G-Regel“ ausgenommen. Hier reicht es, soweit vorhanden, den Schülerausweis vorzuhalten.

  • Tom Kare Nikolaisen nach dem Spielabbruch
    Handball-Bundesliga : Zweiter medizinischer Notfall bei BHC-Heimspiel
  • HSG-Geschäftsführer Björn Seipp in der Wuppertaler
    Nach Abbruch : BHC-Heimspiel gegen Wetzlar wird wiederholt
  • Die Betroffenheit ist BHC-Geschäftsführer Jörg Föste,
    Medizinscher Notfall : BHC-Spiel abgebrochen

Beim Einlass wird das Ticket kontrolliert, es findet ein Abgleich statt. Mit dem Ticket wird ein festgelegter Sitzplatz zugeordnet, somit wird im Infektionsfalle eine Kontaktnachverfolgung gewährleistet.

Während des gesamten Aufenthaltes im Innenbereich der Uni-Halle ist mindestens eine medizinische Mund-/Nasenbedeckung zu tragen. Diese Regelung gilt ab sofort auch am Sitzplatz. Die Maske kann somit am Sitzplatz nicht mehr abgenommen werden.