1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Bundesligist Bergischer HC verliert Test gegen Wetzlar 21:22

Handball-Testspiel: 21:22 gegen Wetzlar : Knappe BHC-Niederlage ohne Quartett

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC hat im vierten Testspiel die erste Niederlage kassiert. Das Team von Trainer Sebastian Hinze musste sich am Mittwoch (16. September 2020) dem Ligakonkurrenten HSG Wetzlar mit 21:22 (11:12) geschlagen geben.

Mit Ausnahme des Starts war der Chefcoach aber zufrieden: „Es war ein ausgeglichenes Spiel mit zwei guten Abwehrreihen.“ Die Löwen hatten ihren Schwerpunkt darauf gelegt, die 5:1-Deckung unter Wettkampfbedingungen zu testen. „Der Auftakt ist uns nicht gelungen - sowohl Abschlüsse als auch Rückzug waren nicht zufriedenstellend“, so Hinze mit Blick auf einen frühen 1:7-Rückstand. „Über Torhüter-Paraden und gutes Konterspiel haben wir uns aber stabilisiert."

So holten die Gastgeber zügig auf und glichen die Begegnung erstmals beim 10:10 wieder aus. In der Folge lag Wetzlar immer knapp vorn, so dass der BHC eine eigene Führung verpasste. Der letzte Ausgleich gelang den Hausherren kurz vor dem Ende beim Stand von 21:21. Max Darj (5), Lukas Stutzke (4) und Jeffrey Boomhouwer (4/1) waren die erfolgreichsten BHC-Torschützen. Tomas Mrkva bot über 60 Minuten eine starke Leistung im Tor. Erneut nicht dabei waren die angeschlagenen Csaba Szücs, Daniel Fontaine und Christopher Rudeck. Auch auf Arnor Gunnarsson musste Hinze verzichten.

Bergischer HC: Mrkva, Klama - Boomhouwer (4/1), Damm (1), Gutbrod, Stutzke (4), Weck, Arnesson (2), Babak (2), Schmidt (1), Majdzinski, Johannsson, Fraatz (1), Darj (5), Nikolaisen (1), Bergner.