Fußball-Regionalliga: WSV wendet Insolvenz ab

Fußball-Regionalliga : WSV wendet Insolvenz ab

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV muss keinen Insolvenzantrag stellen. Das hat der Verein am Montag (18. März 2019) bestätigt.

Die von Friedhelm Runge, Uwe Heyn und Karsten Hutwelker zugesagten insgesamt 100.000 Euro trafen im Laufe des Tages in Form von Bürgschaften und Darlehen ein. Dadurch konnte der Club unter anderem die ausstehenden Löhne zahlen.

Nun muss der WSV die nächste Hürde überwinden - weitere 100.000 Euro, die im Mai fällig werden. Die Arbeiten beginnen umgehend, kündigte Eichner an. Ein grundsätzliches Finanzierungsmodell für die Zukunft soll auf der Jahreshauptversammlung am 8. April vorgestellt werden.

In der Regionalliga tritt der WSV am Samstag (23. März) beim Tabellenführer Viktoria Köln an.

Mehr von Wuppertaler Rundschau