1. Lokales

Wuppertals Schneidewind: Solidarität mit Partnerstadt Be´er Sheva

Wuppertaler Partnerstadt : OB Schneidewind: Solidarität mit Be´er Sheva

In einem Schreiben an seinen Amtskollegen Ruvik Daniovich hat Wuppertals Oberbürgermeister Uwe Schneidewind sich angesichts der aktuellen Entwicklung in Israel betroffen gezeigt und der Partnerstadt Be‘er Sheva das Mitgefühl Wuppertals ausgedrückt. Auch Wuppertals israelische Partnerstadt ist aktuell von Raketenangriffen betroffen.

„Seit einigen Tagen verfolgt ganz Wuppertal die dramatischen Entwicklungen in Israel mit steigender Besorgnis. Es ist ein unvorstellbares und fürchterliches Szenario, das sich derzeit in ganz Israel abspielt“, schreibt Schneidewind. „Wir sind in Gedanken bei den Bürgerinnen und Bürgern von Be’er Sheva und ganz Israel und hoffen auf eine schnelle und vollständige Genesung aller Verletzter. In solchen Tagen muss man an der Hoffnung festhalten, dass diese grauenvollen und sinnlosen Angriffe bald ein Ende nehmen und nicht noch mehr Menschen als Opfer fordern. Bitte, nehmen Sie meinen solidarischen Gruß und das tief empfundene Mitgefühl aller Freunde von Be´er Sheva und Israel entgegen.“