1. Lokales

Bürgerbudget 2021: 35 Wuppertaler Ideen haben es geschafft

Bürgerbudget 2021 : 35 Wuppertaler Ideen haben es geschafft

Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 20 digitale Gruppenräume und 100 zu bewertende Ideen. Das war die Ausgangslage beim „Gemeinwohlcheck“ des Wuppertaler Bürgerbudgets. Nun sind 30 Projekte in der nächsten Runde.

Die Veranstaltung, die in den Vorjahren bisher immer in Präsenz stattfand, musste in diesem Jahr in den virtuellen Raum verlegt werden. Die Teilnehmenden diskutierten in ihren Gruppenräumen darüber, welche der 100 Ideen aus der ersten Abstimmungsphase am meisten zum Gemeinwohl beitragen. Nach einem zufallsbasierten System wurden alle Ideen an diesem Abend miteinander verglichen und bewertet, so dass nun aufgrund von Punktgleichheit eine „Top 35“ feststeht. Diese Projektideen werden in den nächsten Wochen von der Verwaltung detailliert auf ihre Kosten und Umsetzungsmöglichkeiten überprüft. Auch die Bezirksvertretungen werden bei einigen Ideen eingebunden. Die Liste ist unter www.wuppertal.de zu finden.

Alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler können vom 1. bis zum 22. September über ihre Lieblingsprojekte abstimmen. Die Gewinnerideen gehen in den Haushaltsplan ein und werden in den Jahren 2022 und 2023 umgesetzt. Das Bürgerbudget findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Insgesamt stehen 200.000 Euro für die Realisierung der Gewinnerprojekte zur Verfügung. Alle weiteren Informationen zu den Ideen sowie die Gewinner der Mikroprojekte gibt es auf der Beteiligungsplattform.