Wuppertalerin Lore Duwe mit 84 bei „The Voice of Germany“ für Senioren

Wuppertalerin Lore Duwe : Mit 84 bei „The Voice of Germany“ für Senioren

Wuppertals Bühnen-Ikone Lore Duwe hat (noch einmal) einen ganz großen Auftritt: Die 84-Jährige ist Kandidatin in der TV-Show „The Voice Senior“, einem Ableger von „The Voice of Germany“. Duwe ist bei den „Blind Auditions“ am Sonntag (1. Dezember 2019) mit von der Partie. Die Sendung beginnt um 20.15 Uhr auf Sat.1.

Als Coaches werden Michael Patrick Kelly, Sasha, Yvonne Catterfeld und The BossHoss ihren Auftritt in „The Voice“-Manier begutachten, ohne sie dabei zu sehen. Ob sich einer von ihnen umdrehen wird? Das verrät Lore Duwe nicht. Was sie aber preisgibt, sind ihre Eindrücke vom Auftritt auf der „The Voice“-Bühne. „Es war wunderschön“, erzählt sie auf Rundschau-Nachfrage. Und: „Mit Juror Sasha habe ich ein bisschen Schau gemacht.“

Spontan sei sie damals zum Casting nach Köln gefahren und hätte gar nicht damit gerechnet, ein paar Monate später tatsächlich vor laufenden Fernsehkameras den Song „Über sieben Brücken musst du gehen“ zu performen. „Aber das Wichtigste“, sagt sie, „ist es für mich gewesen, auf der großen Bühne meine bergische Heimat Wuppertal zu vertreten.“

Mehr von Wuppertaler Rundschau