1. Lokales

LKW verliert blaue Flüssigkeit auf der A1 bei Wuppertal

Autobahn 1 : LKW verliert blaue Flüssigkeit

Am Donnerstag (3. Dezember 2020) musste die Feuerwehr zu einem Einsatz zur Raststätte Ost auf die Autobahn 1 ausrücken. Aus einem Lastwagen war vom Fahrer unbemerkt eine blaue Flüssigkeit ausgetreten, die Spur zog sich bis nach Burscheid.

Das Personal der Raststätte meldetet den Vorfall gegen 15 Uhr. Laut Aussage der Mitarbeiter sei der LKW auf den Parkplatz gefahren, habe dort kurz gehalten und setzte seine Fahrt dann wieder fort. Dabei soll die blaue Flüssigkeit ausgelaufen sein.

Bei Eintreffen entdeckten die alarmierten Einsatzkräfte die Flüssigkeit auf mehreren Spuren der Raststätte und auf dem LKW-Stellplatz. Kurz nach Beginn der Autobahnauffahrt verlor sich die Spur. Um eine Ausbreitung der Flüssigkeit zu vermeiden, wurden die Zufahrten und mehrere Fahrspuren der Raststätte gesperrt und die Flüssigkeitslache mit Bindemittel eingedämmt. Eine Untersuchung des unbekannten Stoffes ergab, dass es sich um eine pH-neutrale Flüssigkeit mit einem leichten Geruch nach Farbe oder Haftgrund handelt.

Während der Aufnahme des Stoffes traf die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Wermelskirchen ein, die die bläuliche Spur ab der Auffahrt Burscheid über die A1 bis zur Raststätte verfolgt hatte. Auch hier wurde die Flüssigkeit mit Bindemittel aufgenommen. Eine Umweltgefahr konnte durch die Feuerwehr abgewandt werden. Durch den Einsatz kam es zu massiven Verkehrsproblemen auf der A1 in Richtung Wuppertal, der Rastplatz war für die Einsatzmaßnahmen voll gesperrt.

Bilder: