1. Lokales

Wuppertaler Großbaustelle Lichtscheid in Windeseile fertig

Überflieger : Großbaustelle Lichtscheid in Windeseile fertig

Die Großbaustelle im und rund um den Lichtscheider Kreisel soll bis Mitte Dezember abgeschlossen sein. Das hat die Stadt Wuppertal am Mittwoch (2. Dezember 2020) bei einem Ortstermin bestätigt. Damit sei man mehrere Monate früher fertig als geplant.

Der erste der insgesamt vier Bauabschnitte war im April gestartet, angesetzt waren zunächst 16 Monate. Insgesamt wurden 13.500 Quadratmeter Fläche bearbeitet, die Straßen neu asphaltiert. Da der Untergrund sich etwas anders darstellte als erhofft, es jedoch keine Baupläne von früher mehr gab, musste die Erde bis zu 70 Zentimeter tief abgetragen werden. Zusätzlich wurden die Gehwege Ost und West an der Oberen Lichtenplatzer Straße erneuert und Brückenwerke saniert. Unter dem Überflieger kann nun zweispurig abgebogen werden. Die Vertreterinnen und Vertreter der Stadt, darunter Dezernent Frank Meyer, Hannelore Reichl (Leiterin des Ressorts Stra0en und Verkehr), Baustellen-Kordinatorin Heike Borscheuer, Kirsten Backhaus (Verkehrssteuerung), Projektsteuerin Annette Siwert und Planer Reyk Golinski, bitten die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer ausdrücklich, das auch zu tun. So sollen Rückstaus vermieden werden.

Die Kosten in Höhe von 6,5 bis 7 Millionen Euro zahlt das Land Nordrhein-Westfalen. „Straßen.NRW“ hatte die Bauplanung der Stadt Wuppertal übertragen. Das habe sich ob der lokalen Kenntnisse bewährt, so Dezernent Frank Meyer. Die Zusammenarbeit mit der Baufirma und der Informationsaustausch habe gut geklappt. Ziel sei es gewesen, den Verkehrsfluss so gut wie möglich aufrechtzuerhalten.

Am 5. und 6. Dezember wird die Vollsperrung der Oberen Lichtenplatzer Straße aufgehoben, Anschließend werden die neuen Ampeln an der Kreuzung zum Schliemannweg installiert, dann im Bereich zur Wettiner Straße. Als Folge kann der Verkehr an der Müngstener Straße wieder zweispurig fließen. Die Ampel am Mini-Kreisverkehr zur Oberbergischen Straße bleibt aber wegen Restarbeiten noch etwas bestehen. Anfang 2021 folgen Fahrbahnsanierungen auf der Oberbergischen Straße, der Parkstraße und auf dem Überflieger. Die wären zuvor nicht möglich gewesen, um den während der Baumaßnahmen nicht für lange Staus zu sorgen.

Bilder:

Inwieweit der komplette Umbau dafür sorgt, das Nadelöhr Lichtscheid zu entlasten, wird sich dann zeigen, wenn der Betrieb läuft. Dann muss sich zeigen, ob der durch die Ampel bedingte Rückstau auf der Abbiegespur der L418 aus Richtung Ronsdorf nach Barmen kleiner wird. Auch die Parallelspur neben dem Überflieger Richtung Ronsdorf wird am Ende einspurig – wie der Bereich hinter dem Abzweig Schliemannweg. Und auch, ob der morgendliche Berufsverkehr aus der Staubenthaler Straße schneller abfließen kann.

Die nächsten Großprojekte auf den Südhöhen sind längst in Planung. Es sind der vierspurige Ausbau der Parkstraße bis zur Blombachtalbrücke mit einer Direktanbindung zur A1.