1. Lokales

"Wupper-Putz-Team" von AWG und ESW beseitigt Müllkippe in Wuppertal

AWG und ESW : „Wupper-Putz-Team“ beseitigt wilde Müllkippe

In der Ausgabe am 28. November 2020 berichtete die Rundschau über eine wilde Müllkippe am Wupperufer an der Berliner Straße. Drei Kräfte des „Wupper-Putz-Teams“ haben sich danach gleich auf den Weg gemacht und die besagte Stelle aufgeräumt. Im Anschluss daran war ein Einsatzfahrzeug der Straßenreinigung komplett mit Unrat beladen.

Immer wieder landen Abfälle und Sperrmüll am und im Flussufer und verschandeln diesen wichtigen Lebensraum zahlreicher Tiere. Um das Wupperufer sauber zu halten, wurden 2017 – im Rahmen des Modellprojektes „Sauberes Wupperufer“ – sechs Mitarbeiter benannt. Diese kleine Truppe bildet zusammen mit einem Anleiter (von AWG und ESW) das so genannte „Wupper-Putz-Team“.

Die Kernaufgaben sind das Säubern, Pflegen, Unterhalten und gegebenenfalls Herrichten des Wupperufers. Dazu gehören zum Beispiel das Entfernen von Graffiti und Farbschmierereien, die Beseitigung von unerwünschter Pflanzenvermehrung und kleinere Grünpflegearbeiten. Das theoretische Hintergrundwissen wird in Qualifizierungsblöcken vermittelt, die insgesamt drei Monate umfassen. Ein Lehrer und ein Pädagoge zur sozialpädagogischen Unterstützung werden von der GESA zur Verfügung gestellt.

Seit 2017 gibt es das „Wupper-Putz-Team“. Alle ein bis zwei Jahre startet eine neue Gruppe. Momentan ist das dritte Team mit vier Personen und einem Arbeitsgruppenleiter im Einsatz. Am 30. November 2020 wurde das aktuelle Team zur Wupper geschickt, da ein Teilbereich des Flusses am vergangenen Wochenende stark verschmutzt wurde. In zwei Stunden haben drei Reiniger die Stelle aufgeräumt und wieder gereinigt.