1. Lokales

Plakataktion in Wuppertal: "Vorlesen bedeutet, dass jemand Zeit hat“

Kita-Plakataktion der AOK : „Vorlesen bedeutet, dass jemand Zeit für mich hat“

Zum bundesweiten Vorlesetag im November hat die Wuppertaler AOK Kindertageseinrichtungen dazu aufgerufen, Bilder oder Kommentare zur Aussage „Vorlesen ist wichtig, weil …“ zuzusenden. Sechs Wuppertaler Kitas haben sich beteiligt und sind mit je zwei Vorlesebüchern belohnt worden.

Aus den eingesendeten Beiträgen wurde nun Collagen erstellt, die an den Fensterfronten des AOK-Hauses in der Bundesallee 265 zu „erwandern“ sind – und mit Abstand an der frischen Luft zu bestaunen. „Vielleicht bewegen sie auch andere Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger dazu, gerade in der Corona-Zeit, das Vorlesen wieder zu aktivieren, denn nicht nur für Kinder ist es ein Genuss und ein wertvolles Signal, denn dort ist jemand der sich ausschließlich Zeit für mich nimmt, dem ich wichtig bin“, so Biggi Hübner (Teamleiterin Marketing / Prävention).

Die Beiträge:
▶ Ev. Familienzentrum und Tageseinrichtung für Kinder in der Heinrich-Böll-Straße: „Vorlesen regt die Phantasie an“ (Lieblingsbücher vorgestellt und Argumente fürs Vorlesen)
▶ Ev. Familienzentrum und Tageseinrichtung für Kinder am Platz der Republik: „Vorlesen lässt in den Köpfen Bilder entstehen, die zu neuen Werken geformt werden können“ (Eigene Vorlesegeschichte geschrieben, mit Kinderbildern illustriert)
▶ Kath. Kita St. Johann Baptist in der Normannenstraße: „Vorlesen bedeutet, dass jemand Zeit für mich hat“ (Lieblingsbücher gemalt und Vorlese-Argumente)
▶ Städt. Tageseinrichtung für Kinder in der Ackerstraße: „Beim Vorlesen arbeiten Herz und Kopf zusammen“ (Eigenes Vorlesebuch mit gemalten Bildern erstellt)
▶ Kath. Familienzentrum St. Laurentius und Kindertagesstätte St. Joseph in der Nützenberger Straße: „Vorlesen entspannt, schafft Geborgenheit und erweitert den Wortschatz, die Ausdrucksfähigkeit und die Kreativität“ (Fotos, Bilder und O-Töne von Kindern beim Vorlesen)
▶ Städt. Tageseinrichtung für Kinder in der Wichlinghauser Schulstraße: „Vorlesen hilft Neues zu entdecken und fördert soziale Kompetenzen“ (Bilder zum Lieblings-Vorlesebuch „Der kleine weiße Fisch“)