1. Lokales

Arbeiten am Kreisel Lichtscheid in Wuppertal gehen in die letzte Runde

Kreisel Lichtscheid : Arbeiten gehen in die letzte Runde

Die Arbeiten am Kreisel Lichtscheid in Wuppertal gehen weiter sehr gut voran, sodass am 13. November 2020 mit dem vierten und letzten großen Bauabschnitt begonnen werden kann. Hierfür wird die Verkehrsführung so umgebaut, dass der Kreisel wieder vollständig befahrbar ist.

Da die Markierungsarbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen sind, wird die neu geschaffene Zweispurigkeit allerdings erst ab Ende November 2020 vollumfänglich genutzt werden können. Während am 12. November 2020 die Umbauarbeiten zur Verkehrssicherung für die neuen Bauarbeiten stattfinden, kann es zu Verzögerungen im fließenden Verkehrs kommen. Details zu den Fahrbeziehungen werden unter www.baustelle-lichtscheid.de im Baustellenticker BA 4 (Bauabschnitt 4) erläutert.

Ebenfalls ab dem 13. November 2020 wird die Haltestelle Lichtscheid Wasserturm wieder in beiden Richtungen angefahren, die Ersatzhaltestellen in der Parkstraße, in Fahrtrichtung Osten am Fahrbahnrand der L417/418, sowie die Busspur in der Parkstraße fallen dann weg. Die Haltestelle „Scharpenacker Weg“, die im Zuge der Baumaßnahme von der Oberen Lichtenplatzer in die Oberbergische Straße verlegt worden war, verbleibt zunächst weiter in der Oberbergischen Straße.

Frank Meyer: „Alle Beteiligten haben beim Umbau des Kreisverkehrs bislang sehr gut zusammengearbeitet. Der Firma Strabag, Straßen.NRW und dem Ressort Straßen und Verkehr gilt deshalb mein großer Dank! Wenn alles klappt, können die Baustelleneinrichtung und die bauzeitlichen Verkehrsführungen im Frühjahr 2021 vollständig verschwinden. Angesichts der Corona-Pandemie war zu Beginn der Baumaßnahme noch unklar, ob der verkehrstechnisch sehr anspruchsvolle Abschnitt tatsächlich in den Sommerferien vollständig abgewickelt werden konnte. Das ist uns allen zusammen gelungen. Der fertige Kreisel im Frühjahr 2021 bedeutet eine wesentliche Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer.“

In den kommenden Wochen werden neben den oben erwähnten Arbeiten auch noch Arbeiten im Umfeld des Lichtscheider Kreisels stattfinden, etwa im Bereich des Schliemannwegs und im Kreuzungsbereich Wettiner Straße/ Obere Lichtenplatzer Straße/ Müngstener Straße. Diese Arbeiten bedeuten insbesondere für die Anlieger Sperrungen und teilweise weiträumige Umleitungen, die temporär eingerichtet werden müssen. Für Mitte Dezember ist dann die Aufstellung und Inbetriebnahme der neuen Ampelanlage Schliemannweg/Obere Lichtenplatzer Straße geplant. Sobald diese installiert ist, wird auch dieser Abschnitt der Oberen Lichtenplatzer Straße wieder für den Zweirichtungsverehr geöffnet. Sollten die Arbeiten allerdings wetterbedingt doch noch eingestellt werden müssen, ist es möglich, dass Teilarbeiten in den oben genannten Bereichen erst in 2021 durchgeführt werden können.

Ebenfalls 2021 ist geplant, die Deckschicht in dem zwischen den Baumärkten auf der Oberbergischen Straße gelegenen kleinen Kreisverkehr zu erneuern. Dies wird im Anschluss an die dann erfolgreich abgeschlossene Großmaßnahme am Kreis Lichtscheid den Verkehr im Umfeld kurzfristig beeinträchtigen.