1. Lokales

Lichtscheider Kreisel in Wuppertal: Start der zweiten Ausbauphase

Südhöhen : Lichtscheider Kreisel: Start der zweiten Ausbauphase

Am Lichtscheider Kreisel startet am Sonntag (28. Juni 2020) die zweite Ausbauphase. Zu Beginn der Sommerferien Hierfür wird der östliche Teil, genau wie dessen Zufahrt aus Richtung Ronsdorf, komplett gesperrt.

Wie schon im ersten Bauabschnitt wird die Fahrbahn verbreitert. Zusätzlich befinden sich in diesem Bauabschnitt zwei Brücken, die abgedichtet werden und eine neue Deckschicht bekommen (beide über den Schliemannweg, die nördliche wird vollständig saniert, von der südlichen zunächst nur die nördliche Fahrspur). Mit Ende der Sommerferien soll die zweite Phase abgeschlossen und mit der nächsten begonnen werden.

Seit Mai wird der Kreisverkehr umgebaut. Er soll breiter und in der Funktionalität besser werden. Darüber hinaus wird die Einmündung des Schliemannweges und der Heinz-Fangman-Straße in die Obere Lichtenplatzer Straße ausgebaut. Hier kommen ein Linksabbieger, breitere Fahrspuren, Gehwege und Radverkehrsanlagen sowie eine Ampelanlage neu hinzu. Die Gesamtbauzeit dauert voraussichtlich 16 Monate. Das Projekt kostet etwa fünf Millionen Euro. „Es bleibt eine große Herausforderung, den Kreisel unter fließendem Verkehr umzubauen. Staus, vor allem im Berufsverkehr, werden sich nicht vermeiden lassen. Aber es gelingt uns weiterhin, alle Fahrbeziehungen des komplexen Knotenpunkts aufrecht zu erhalten“, so Frank Meyer, Dezernent für Stadtentwicklung, Bauen, Verkehr und Umwelt. Sowohl das Ressort Straßen und Verkehr als auch das ausführende Unternehmen seien bemüht, die Einschränkungen so kurz und gering wie möglich zu halten, so die Verwaltung. Während der Vorweihnachts- und Winterzeit sind Unterbrechungen geplant.