1. Lokales

Nach Explosion in Wuppertal-Barmen: Steinweg bergwärts einspurig frei

Nach Explosion in Barmen : Steinweg bergwärts einspurig wieder frei

Der Steinweg in Wuppertal-Barmen ist in Richtung Norden/ Autobahn 46 einspurig wieder befahrbar. Seit Donnerstagmorgen (5. November 2020) wurden vor dem nach einer Explosion eingestürzten und abgerissenen Haus am Steinweg die Trümmer so weit entfernt, dass eine Spur der zweispurigen Straße wieder genutzt werden kann.

Die Sperrung des Teilstücks Steinweg in Wuppertal-Barmen auf Höhe des explodierten Hauses hatte in den vergangenen Tagen für lange Staus auch auf der Talachse gesorgt.

Am Alten Markt kann jetzt auch die Markierung, die die Rechtsabbiegespur in den Steinweg verkürzt hatte, wieder abgeräumt werden. Verkehrsteilnehmer müssen auf der viel genutzten Straße aber weiter mit Behinderungen rechnen und sollten, wenn möglich, den Bereich umfahren.

Die zum Haus hin liegende Fahrspur und der Gehweg werden zeitnah abgeräumt und gesichert, sie sind derzeit noch nicht zu nutzen.

Rückblick: Am Steinweg hatte eine Explosion am Sonntagmorgen (1. November 2020) gegen 6.10 Uhr ein Mehrfamilienhaus schwer beschädigt. So schwer, dass es abgerissen werden musste. Eine Person kam bei der Explosion ums Leben.