1. Lokales

Deutscher Lesepreis an Wuppertaler Stadtbibliothek

Auszeichnung : Deutscher Lesepreis an Wuppertaler Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Wuppertal wird mit dem Deutschen Lesepreis 2021 ausgezeichnet. Das Projekt „Bib4Teens – Jugendredaktion“ belegt den zweiten Platz in der Kategorie „Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien“.

„Die Bib4Teens-Jugendredaktion garantiert mit authentischen Lese- und Medienempfehlungen von Jugendlichen für Jugendliche eine inhaltliche Auseinandersetzung und Sichtbarkeit inmitten der Zielgruppe“, heißt es in der Begründung.

Wuppertal ist die einzige Bibliothek in NRW, die in diesem Jahr den Deutschen Lesepreis erhält. Entsprechend groß ist die Freude im Team der Jugendredakteurinnen und -redakteure rund um Projektleiterin Sarah Redlich. Bibliotheksleiterin Cordula Gladrow: „Wir sind sehr froh, dass die Jugendlichen sich mit diesem Feuereifer auf ihr Lesefutter stürzen, und werden alles tun, damit das so bleibt.“

Der Deutsche Lesepreis ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert. Schirmherrin Monika Grütters (Staatsministerin für Kultur und Medien) sowie Arnulf Betzold GmbH, Deutsche Fernsehlotterie, Deutscher Städtetag, FRÖBEL, Media Carrier GmbH und PwC-Stiftung unterstützen die Initiative. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden in sechs Kategorien geehrt: individuelles Engagement, kommunales Engagement, Sprach- und Leseförderung in Kitas, Leseförderung an Schulen, Leseförderung mit digitalen Medien und Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung für prominentes Engagement.