1. Lokales

Maulwurf erobert die Wuppertaler Stadtteile

Schaufenster-Lese-Aktion : Ein Maulwurf erobert die Stadtteile

Noch immer ist die Veranstaltungsarbeit für Kinder durch die Schutzmaßnahmen der Pandemie sehr eingeschränkt, weswegen die Stadtbibliothek Wuppertal seit einigen Monaten neue Wege geht. Zu den vielen digitalen Angeboten, wie Lesungen, Workshops und Zoomtreffen, gibt es bereits seit August ein analoges Angebot, was sich besonders an Familien mit jüngeren Kindern richtet.

In Kooperation mit dem Peter-Hammer-Verlag hat die Stadtbibliothek in den Schaufenstern der Händler und Gastronomen entlang der Friedrich-Ebert- und Luisenstraße die Seiten des beliebten Klassikers von Wolf Erlbruch „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ in den Schaufenstern ausgestellt, so dass sich die Kinder zusammen mit ihren Familien Stück für Stück eine ganze Geschichte erlesen können.

Wegen der positiven Resonanz gibt es nun in vier weiteren Stadtteilen die Möglichkeit sich auf Maulwurfsuche zu begeben. Der Bilderbuchpfad kann ab dieser Woche auch in Barmen, Langerfeld, Beyenburg und Vohwinkel erkundet werden. Startpunkt ist immer die jeweilige Stadtteilbibliothek, wo sich die Kinder auch einen Quizbogen mit auf den Weg nehmen können. Zu gewinnen gibt es je ein Exemplar des Maulwurf Memospiels, welches der Kosmos Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Nähere Informationen zu den einzelnen Bilderbuchpfaden vor Ort gibt es unter www.stadtbibliothek-wuppertal.de und in den Bibliotheken vor Ort.