1. Lokales

Kinoprogrammpreis NRW für Wuppertaler Rex, Cinema und Talflimmern

31. Kinoprogrammpreis NRW : Rex, Cinema und Talflimmern ausgezeichnet

Drei Wuppertaler Kinos sind beim 31. Kinoprogrammpreis NRW ausgezeichnet worden. Das „Lichtblick Cinema“ in Barmen und das Elberfelder „Rex“ erhielten eine Prämie von jeweils 11.000 Euro, das Open-air-Kino „Talflimmern“ bekam 6.000 Euro.

Im Rahmen eines festlichen Dinners ehrte die Filmstiftung in der Kölner Wolkenburg nordrhein-westfälische Kinobetreiberinnen und -betreiber, die sich in besonderer Weise um ein vielfältiges Programm deutscher und europäischer Filme sowie Kinder- und Jugendfilme verdient gemacht haben.

Aufgrund der Pandemie-bedingt eingeschränkten Spielzeiten musste ein Juryverfahren ausgesetzt werden. Bereits ausgezeichnete Kinotheater des vergangenen Jahres konnten sich in einem verkürzten Verfahren erneut für die Prämie bewerben. Die auf insgesamt 900.000 Euro verdoppelten Prämien des Vorjahres wurden beibehalten. Zusätzlich wurde eine Sonderprämie von 10x10.000 Euro an Kinos verliehen, die während der Corona-bedingten Schließung besondere Maßnahmen zur Besucherbindung entwickelt hatten. So summieren sich die Prämien in diesem Jahr auf ein Rekordniveau von eine Million Euro.

 Mustafa El Mesaoudi (Rex).
Mustafa El Mesaoudi (Rex). Foto: Hojabr Riahi / Film- und Medienstiftung NRW

„Gerade in diesem Jahr war es uns ein großes Anliegen, die Kinomacherinnen und -macher aus Nordrhein-Westfalen für ihr großes Engagement für den Film zu ehren“, so Petra Müller, Geschäftsführerin Film- und Medienstiftung NRW. „Unser Dank geht an alle Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber und ihre Teams, die uns wieder Kino in all seinen Facetten anbieten. Ihre Leidenschaft begeistert uns alle, und wir freuen uns, wieder ihre Gäste sein zu dürfen. Das Kino hat uns gefehlt, und die aktuellen Besucherzahlen sagen uns: das Kino ist zurück!“

  • Szene aus dem Film.
    Am Mittwoch : Open-Air-Kino „Talflimmern“: Doku mit der Utopiastadt
  • Astor Piazzolla.
    Open-air-Kino : „Talflimmern“: Tango an der Gathe
  • Die „Talflimmern-Macher Mark Tykwer (re.) und
    Geld für Wuppertaler „EinTopf“ : „Talflimmern“ spendet an Kulturhilfe-Fonds

Insgesamt wurden 74 Filmtheater aus 46 Städten Nordrhein-Westfalens ausgezeichnet: Die Spitzenprämien gingen an Cinema & Kurbelkiste aus Münster (25.000 Euro), Bielefelder Lichtwerk und Off Broadway Köln (je 23.000 Euro), das Bonner Kino in der Brotfabrik sowie das Bambi Filmstudio in Düsseldorf (je 22.000 Euro), die Filmpalette in Köln (21.000 Euro) sowie das Endstation Kino in Bochum und das Filmstudio Glückauf in Essen (je 20.000 Euro).